Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Fahnen von Deutschland, Frankreich und der EU

© über dts Nachrichtenagentur

22.07.2017

SPD Von Dohnanyi für deutsch-französische Staatsanleihen

„Das wäre eine deutliche Demonstration unserer Schicksalsverbundenheit.“

Berlin – Der frühere Hamburger Bürgermeister Klaus von Dohnanyi (SPD) hat sich für eine stärkere deutsche Solidarität mit Frankreich ausgesprochen.

„Wir könnten, zum Beispiel, mit Frankreich gemeinsame Staatsanleihen für die Neuverschuldung auflegen. Das wäre eine deutliche Demonstration unserer Schicksalsverbundenheit“, sagte von Dohnanyi der „Welt“ (Samstagsausgabe). Der deutsch-französische Motor sei „das Schicksal Europas“ und nur, wenn dieser Motor wieder laufe, werde Europa genesen. Frankreich brauche jetzt Zeit. „Da muss Deutschland helfen.“

Von Dohnanyi nannte zusätzliche Zahlungen Deutschlands an die EU „wenig sinnvoll“, sofern diese nicht an Reformen geknüpft seien. „Für Emmanuel Macron in Frankreich sehe ich es anders“, sagte der SPD-Politiker: „Deutsche Solidarität muss ihm jede in Europa mögliche wirtschaftspolitische Chance geben, und auch in der Außen- und Verteidigungspolitik sollten wir den Franzosen weit entgegenkommen.“

Mit Blick auf die europäischen Flüchtlings-Kontingente mahnte er zu Nachsicht. „Frankreich bewegt sich in dieser Frage, und wir müssen auch die besonderen Erfahrungen unserer Nachbarn respektieren“, sagte er.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-von-dohnanyi-fuer-deutsch-franzoesische-staatsanleihen-99615.html

Weitere Nachrichten

Linkspartei-Logo auf Parteitag

© über dts Nachrichtenagentur

Inhaftierung von Regimekritikern Linke will Aussetzung von Abschiebungen in die Türkei

Angesichts der Inhaftierung von Regimekritikern in der Türkei fordert die Linkspartei eine Aussetzung von Abschiebungen in die Türkei. "Wenn das ...

Vereinte Nationen

© über dts Nachrichtenagentur

UN-Budget Bundesregierung räumt Teilnahme an Kürzungen ein

Die Bundesregierung hat eingeräumt, sich für Kürzungen im Budget der Vereinten Nationen eingesetzt zu haben. Das berichtet die "Mitteldeutsche Zeitung" ...

Sigmar Gabriel

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Gabriel schreibt offenen Brief an Türken in Deutschland

Ungeachtet des Streits zwischen den Regierungen in Berlin und Ankara hat sich Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) in einem offenen Brief an die Türken in ...

Weitere Schlagzeilen