Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

02.08.2010

SPD-Vize Scholz Erhöhung der Hartz IV-Regelsätze ist “zwingend”

Berlin – In der aktuellen Hartz-IV-Debatte hat der SPD-Vizevorsitzende und frühere Bundesarbeitsminister Olaf Scholz eine Erhöhung der Regelsätze gefordert. „Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts ist eindeutig“, sagte Scholz.

„Die Erhöhung der Regelsätze ist aufgrund der jetzt vorliegenden Einkommens- und Verbraucherstichprobe und der Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts zwingend.“ Die konkreten Umsetzungspläne der Bundesregierung müssten nun bald auf den Tisch: „Sie sind allmählich überfällig.“

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hatte bislang offen gelassen, wie stark die Regelsätze für Hartz-IV-Empfänger künftig steigen werden. Derzeit beträgt der Regelsatz für eine alleinstehende Person 359 Euro im Monat. Separat werden Unterkunft, Heizung, Krankenversicherung und andere Leistungen bezahlt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-vize-scholz-erhoehung-der-hartz-iv-regelsaetze-ist-zwingend-12544.html

Weitere Nachrichten

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD Union kündigt Verteidigungs-Konsens auf

Im Streit um die Reform der Parlamentsrechte bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr wirft die SPD dem Koalitionspartner Union einen "tiefen Bruch der ...

Weitere Schlagzeilen