Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

SPD-Vize Kraft kritisiert Wulff

© dapd

08.03.2012

Zapfenstreich SPD-Vize Kraft kritisiert Wulff

Ministerpräsidentin sieht durch Vorwürfe gegen Bundespräsidenten den politischen Betrieb geschädigt.

Berlin – Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft kritisiert erneut den zurückgetretenen Bundespräsidenten Christian Wulff für die Inanspruchnahme von Ehrensold und Zapfenstreich. Mit einem Verzicht hätte Wulff Türen öffnen können, die derzeit verschlossen seien, sagte die stellvertretende SPD-Vorsitzende am Donnerstag im ZDF-„Morgenmagazin“. Sie betonte, sie könne überhaupt nicht mehr nachvollziehen, was in Wulffs Kopf vorgehe.

Kraft sagte, die Vorwürfe gegen den ehemaligen Bundespräsidenten hätten dem politischen Betrieb insgesamt geschadet. Gleichzeitig seien dadurch Debatten beispielsweise zum Umgang mit Sponsoring angestoßen worden. Auch die Regelung zum Ehrensold müsse überdacht werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-vize-kraft-kritisiert-wulff-44647.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen