Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wahlurne Umfrage

© Alexander Hauk / bayernnachrichten.de / gemeinfrei

25.08.2016

Mecklenburg-Vorpommern SPD verliert deutlich im Vergleich zu 2011

AfD kommt auf 21 Prozent.

Köln – Eineinhalb Wochen vor der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern kommt die SPD in der Sonntagsfrage der ARD-Vorwahlumfrage Mecklenburg-Vorpommern auf 27 Prozent (Wahlergebnis 2011: 35,6 Prozent). Die CDU erreicht 22 Prozent (2011: 23,0 Prozent). Die AfD kommt auf 21 Prozent. Die Linke kommt auf 14 Prozent (2011: 18,4), die Grünen auf 5 Prozent (2011: 8,7), die FDP auf 3 Prozent (2011: 2,8 Prozent) und die NDP ebenfalls auf 3 Prozent (2011: 6,0). Die sonstigen Parteien kommen auf 5 Prozent. Bei dieser Umfrage handelt es sich ausdrücklich um keine Prognose, sondern um die politische Stimmung in der laufenden Woche.

Wenn die Bürger in Mecklenburg-Vorpommern ihren Ministerpräsidenten bzw. ihre Ministerpräsidentin direkt wählen könnten, würden sich 60 Prozent für Amtsinhaber Erwin Sellering (SPD) entscheiden. 13 Prozent würden sich für den CDU-Herausforderer Lorenz Caffier (CDU) entscheiden. 15 Prozent würden sich für keinen der beiden entscheiden.

51 Prozent der Befragten sprechen sich dafür aus, dass die nächste Landesregierung SPD-geführt sein soll. 22 Prozent sind der Auffassung, dass die nächste Landesregierung von der CDU geführt sein sollte. 12 Prozent sind der Meinung, dass keine der beiden Parteien die nächste Landesregierung führen sollte.

Die Zufriedenheit mit der Landesregierung in Mecklenburg-Vorpommern ist auf relativ hohem Niveau. 62 Prozent sind mit der Arbeit der Landesregierung zufrieden bzw. sehr zufrieden. 34 Prozent sind weniger bzw. gar nicht zufrieden. (Zum Vergleich: Mit der Arbeit der Bundesregierung waren im DeutschlandTrend im August 44 Prozent zufrieden bzw. sehr zufrieden.)

Für diese Umfrage hat das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap im Auftrag der ARD-Tagesthemen von Dienstag bis Mittwoch dieser Woche 1.003 Wahlberechtigte in Mecklenburg-Vorpommern telefonisch befragt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-verliert-deutlich-im-vergleich-zu-2011-94981.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen