Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

07.04.2010

SPD und Grüne treten vor NRW-Wahl gemeinsam in Berlin auf

Berlin – SPD und Grüne wollen wenige Woche vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen bei einem gemeinsamen Auftritt für die Ablösung der schwarz-gelben Regierung in Düsseldorf werben. Eine Pressekonferenz mit den Vorsitzenden und Spitzenkandidaten beider Parteien wird am 19. April in Berlin stattfinden, wie eine SPD-Sprecherin am Mittwoch in Berlin bestätigte. „Wir kämpfen gemeinsam dafür, dass Hannelore Kraft Ministerpräsidentin einer rot-grünen Koalition wird“, sagte SPD-Chef Sigmar Gabriel der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinische Post“ vom Mittwoch. „Die Chancen dafür stehen gut.“

„Wir wollen gemeinsam ein deutliches Zeichen gegen die schwarz-gelbe Politik in Düsseldorf und im Bund setzen“, sagte Grünen-Chef Cem Özdemir der Zeitung. „Es geht um ein Aufbruchsignal für eine andere Bildungspolitik in NRW und gegen die schwarz-gelben Pläne im Bund.“ Neben Gabriel und Özdemir werden an der Pressekonferenz auch Grünen-Chefin Claudia Roth sowie die Spitzenkandidaten von SPD und Grünen in Nordrhein-Westfalen, Hannelore Kraft und Sylvia Löhrmann, teilnehmen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© afp / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-und-gruene-treten-vor-nrw-wahl-gemeinsam-in-berlin-auf-9390.html

Weitere Nachrichten

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD Union kündigt Verteidigungs-Konsens auf

Im Streit um die Reform der Parlamentsrechte bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr wirft die SPD dem Koalitionspartner Union einen "tiefen Bruch der ...

Weitere Schlagzeilen