Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Sigmar Gabriel SPD

© Arne Müseler / arne-mueseler.de / CC BY-SA 3.0 DE

08.12.2015

"neues deutschland" SPD und Freihandelsabkommen – Schnitt ins eigene Fleisch

„Scheitern wir, dann werden wir anderen folgen müssen.“

Berlin – Vor dem SPD-Parteitag zeichnet sich eine Auseinandersetzung zwischen Sigmar Gabriel und dem linken Flügel der Sozialdemokraten ab. Der Parteichef will die Unterstützung seiner Genossen für TTIP und CETA erzwingen. Argumente für die Notwendigkeit der Freihandelsabkommen hat Gabriel offensichtlich nicht. Stattdessen verbreiten er und die SPD-Spitze das Diktum der angeblich alternativlosen Politik.

„Scheitern wir, dann werden wir anderen folgen müssen“, heißt es in ihrem Antrag über die derzeitigen Verhandlungen der EU mit den USA über TTIP. Ein erfolgreicher Abschluss ist demnach notwendig, um deutschen Unternehmen neue Absatzmärkte zu erschließen. Die durch die Abkommen drohende Aushöhlung von sozialen sowie Umweltstandards wird dafür wohl in Kauf genommen. Bisherige Beschlüsse der SPD, die sich gegen diese Entwicklung richten, will die Parteiführung nun aufweichen.

Ähnlich wie bei den Kontroversen um die Agenda 2010 sieht es danach aus, als sollten sich erneut die Neoliberalen durchsetzen, die trotz magerer Wahlergebnisse noch immer Führungspositionen in der SPD bekleiden.

Bei den Wählern machen sie sich mit ihrer Unterstützung für TTIP und CETA nicht beliebter. Die Zustimmung zu den Abkommen sinkt und Bürger protestieren in Massen auf den Straßen. Wenn die SPD-Führung diese Menschen weitgehend ignoriert, schneidet sie sich ins eigene Fleisch. Denn nicht wenige Freihandelskritiker gehören zu ihrer Wählerklientel.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-und-freihandelsabkommen-schnitt-ins-eigene-fleisch-91977.html

Weitere Nachrichten

Armin Laschet CDU 2014

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

NRW-Wahl Laschet schließt GroKo als Juniorpartner von Kraft nicht aus

Der Spitzenkandidat der NRW-CDU, Armin Laschet, würde nach der Landtagswahl im Mai gegebenenfalls auch als Juniorpartner eine Große Koalition mit ...

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Wetterbedingte Notlage Asselborn fordert schnellere Umverteilung von Flüchtlingen

Angesichts der wetterbedingten Notlage vieler Flüchtlinge hat Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn eine schnellere Umverteilung der Migranten aus ...

Winfried Kretschmann 2012 Grüne

© Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen / CC BY-SA 2.0

Kretschmann Überwachung von Gefährdern intensivieren

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat nach dem Terroranschlag von Berlin gefordert, die Überwachung von Gefährdern zu intensivieren ...

Weitere Schlagzeilen