Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Peer Steinbrück

© über dts Nachrichtenagentur

11.08.2013

SPD Steinbrück räumt Probleme bei Wahlkampagne ein

Wahlkampf manchmal wie eine Achterbahnfahrt.

Berlin – SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat Probleme bei seiner Wahlkampagne eingeräumt. Er habe zwar nie an Rücktritt gedacht, sagte Steinbrück in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin „Focus“. „Aber die Luft war Anfang des Jahres sehr dünn.“

Seine Familie sei von der neuen Rolle nicht begeistert gewesen. „Meine Frau war eine große Skeptikerin, als im letzten Jahr die Frage der Kanzlerkandidatur anstand“, erinnerte sich der SPD-Politiker. „Sie fühlte sich von mir nicht richtig in die Entscheidung eingebunden.“ Als es aber „stürmisch wurde“, habe sie ihn an seine Verantwortung erinnert und gesagt, „dass ein Rückzug deshalb nicht in Frage kommt“.

Steinbrück bekräftigte, seine Familie nicht in den weiteren Wahlkampf einzubinden – mit einer Ausnahme. „Auf dem Deutschlandfest der SPD wollen wir gemeinsam Geschichten vorlesen.“

Der Kanzlerkandidat wies zwar den in einem Buch gezogenen Vergleich zurück, eine Wahlkampagne sei wie ein Höllenritt. „Aber dass Wahlkampf manchmal wie eine Achterbahnfahrt ist, die auch körperlich und nervlich in Anspruch nimmt, stimmt.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-steinbrueck-raeumt-probleme-bei-wahlkampagne-ein-64691.html

Weitere Nachrichten

Norbert Walter-Borjans SPD

© Finanzministerium NRW / CC BY-SA 3.0

SPD Walter-Borjans zeigt Sympathie für Vermögenssteuer

Nachdem die SPD die von Parteilinken vorgeschlagene Erhebung einer Vermögensteuer von einer Kommission prüfen lassen will, zeigt der scheidende ...

Al Nur Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Barley will neue Aussteigerprogramme für Islamisten

Familienministerin Katarina Barley will die Extremismus-Prävention neu ausrichten. "Ich sehe großen Bedarf für Präventionsprojekte vor allem im Bereich des ...

Vier junge Leute auf einer Treppe

© über dts Nachrichtenagentur

Rentenkonzept CSU wirft SPD Benachteiligung der jüngeren Generation vor

Nach dem SPD-Parteitag in Dortmund hat CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt den Sozialdemokraten vorgeworfen, die jüngere Generation zu ...

Weitere Schlagzeilen