Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

26.03.2010

SPD startet riesige Mitgliederbefragung in Ortsvereinen

Berlin – Die SPD-Führung will allen 10.000 Ortsvereinen der Partei umfangreiche Fragebögen zuschicken, um zu erfahren, was die Basis über die politischen Inhalte der Partei und die neue Führung denkt. Das berichtet heute die Online-Ausgabe des Magazins „Stern“. Die SPD-Aktion läuft nach Informationen von „Stern.de“ unter der Federführung der Generalsekretärin Andrea Nahles und der Bundesgeschäftsführerin Astrid Klug. „Die Befragung der Ortsvereine ist die Grundlage für die politische und organisatorische Erneuerung der SPD,“ sagte Klug im Gespräch mit dem Online-Magazin. Man wolle die Partei nach elf Jahren Regierungsbeteiligung „neu aufstellen“. Die Ergebnisse der Umfrage werden am 30. Mai in einer bundesweiten Konferenz in der Berliner Parteizentrale diskutiert. Die Befragung der 512.000 Mitglieder ist die größte Aktion dieser Art in der deutschen Parteiengeschichte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-startet-riesige-mitgliederbefragung-in-ortsvereinen-8796.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Weitere Schlagzeilen