Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

28.09.2009

SPD-Spitze will nach Wahldebakel Parteiposten behalten

Berlin – SPD-Chef Franz Müntefering hat einen Rücktritt nach dem Debakel bei der Bundestagswahl abgelehnt. Es sei nicht der richtige Moment, sich jetzt aus der Verantwortung „zu stehlen“, sagte der SPD-Chef soeben vor Journalisten im Willy-Brandt-Haus in Berlin. Es habe neben öffentlichen Äußerungen auch zwei direkte Aufforderungen an ihn gegeben, zurückzutreten. Man sei sich aber einig geworden, in den nächsten Wochen die Debatte um die Zukunft der Partei fortzuführen. Der ehemalige Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier werde morgen zum Fraktionschef gewählt. Die SPD hatte bei der Bundestagswahl gestern mit 23,0 Prozent das schlechteste Ergebnis ihrer Geschichte bei Bundestagswahlen erzielt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-spitze-will-nach-wahldebakel-parteiposten-behalten-1971.html

Weitere Nachrichten

Julia Klöckner Volker Bouffier CDU

© Martin Kraft / photo.martinkraft.com / CC BY-SA 3.0

CDU-Vize Klöckner Unions-Programm wird solide finanziert sein

Die Union wird nach den Worten der stellvertretenden CDU-Vorsitzenden Julia Klöckner ein durchgerechnetes Wahlprogramm vorlegen. Klöckner sagte der ...

Bundeswehr Vereidigung

© Felix Koenig (King) / CC BY-SA 2.5

Bundeswehr SPD will Minderjährige nicht länger an der Waffe ausbilden lassen

Die Sozialdemokraten wollen es nicht länger zulassen, dass in der Bundeswehr 17-Jährige an der Waffe ausgebildet werden. Das geht aus einer ...

Christian Schmidt CSU 2014

© StagiaireMGIMO / CC BY-SA 4.0

Lebensmittel Grüne kritisieren Anti-Zucker-Strategie von Agrarminister Schmidt

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) erntet jetzt auch massive Kritik von den Grünen für seine geplante Strategie zur Reduzierung von ...

Weitere Schlagzeilen