Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

29.09.2010

SPD signalisiert Kompromissbereitschaft bei Hartz-IV-Regelsatz

Berlin – Die SPD deutet ihre Bereitschaft zu einem Kompromiss mit der Koalition im Hinblick auf den Hartz-IV-Regelsatz an. „Wenn das Thema im Vermittlungsausschuss landen sollte, sind alle zu einem Kompromiss verpflichtet“, sagte der geschäftsführende SPD-Fraktionsvorsitzende Joachim Poß der Tageszeitung „Die Welt“.

Poß nannte für den Regelsatz keine Zahlen, sagte aber: „Der Regelsatz muss fair und hoch genug bemessen sein.“ Die schwarz-gelbe Koalition und die SPD lägen „beim Thema Hartz IV im Moment noch sehr weit auseinander. Wir stehen vor einem komplexen Diskussionsprozess, in dem ich von der Regierung erwarte, dass sie sich bewegt.“

Zweifel äußerte Poß insbesondere bezüglich des Beharrens der Regierungsparteien auf dem Erhöhungsbetrag von fünf Euro. Dieser sei ein Zugeständnis an die Haushaltspolitiker und rieche nach „Trickserei“. Die SPD habe daher die entsprechenden Unterlagen angefordert und rechne „die Sache nun Cent für Cent nach“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-signalisiert-kompromissbereitschaft-bei-hartz-iv-regelsatz-15827.html

Weitere Nachrichten

SPD

© gemeinfrei

SPD Seeheimer Kreis stützt Agenda-Kurs von Kanzlerkandidat Schulz

Der konservative SPD-Flügel "Seeheimer Kreis" stützt die von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz geplanten Korrekturen an der Agenda 2010. "Das sind ...

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen