Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Thomas Oppermann

© über dts Nachrichtenagentur

16.03.2015

SPD Oppermann befürwortet Vorratsdatenspeicherung

„Wir müssen alles tun, was erforderlich ist.“

Berlin – In der Debatte über die Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung erhält SPD-Chef Sigmar Gabriel Rückendeckung vom SPD-Fraktionsvorsitzenden Thomas Oppermann.

„Terrordrohungen in Dresden, Braunschweig und Bremen zeigen, dass auch in Deutschland die Terrorgefahr nicht nur abstrakt, sondern sehr schnell konkret werden kann“, sagte Oppermann der „Frankfurter Rundschau“ (Dienstagausgabe). „Wir müssen alles tun, was erforderlich ist, um Sicherheit zu gewährleisten und gleichzeitig die Bürgerrechte zu wahren.“

Zuvor hatte sich der SPD-Vizevorsitzende Ralf Stegner gegen die schnelle Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung ausgesprochen. „Deutsche Schnellschüsse gibt es mit der SPD nicht“, sagte Stegner der „Bild“ (Montag).

Was im Rahmen des verfassungsrechtlich Zulässigen notwendig und möglich sei, darüber verhandele Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) mit der Union, so Stegner weiter. „Seine Haltung in dieser Frage teile ich ausdrücklich.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-oppermann-befuerwortet-vorratsdatenspeicherung-80444.html

Weitere Nachrichten

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD Union kündigt Verteidigungs-Konsens auf

Im Streit um die Reform der Parlamentsrechte bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr wirft die SPD dem Koalitionspartner Union einen "tiefen Bruch der ...

Weitere Schlagzeilen