Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

04.11.2010

SPD-Ministerpräsidentin Kraft stellt Integrationsgipfel in Frage

Düsseldorf – Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) hat die Integrationsgipfel der Bundesregierung in Frage gestellt. „Ich halte nichts von den ganzen Gipfeln“, sagte sie der „Rheinischen Post“. Auch den Gipfel am Mittwoch im Kanzleramt empfindet die SPD-Politikerin als „zu wenig konkret, als dass er einen Schub für die Integrationspolitik geben könnte“. Das Thema müsse konkret angegangen werden. Deshalb sei NRW mit einem eigenen Integrationsgesetz auf dem richtigen Weg.

„Wir werden unter anderem das anonymisierte Bewerbungsverfahren im öffentlichen Dienst auf den Weg bringen, um Herrn Yüksel bei der Bewerbung die gleichen Startchancen zu geben wie Frau Mustermann“, kündigte Kraft an.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-ministerpraesidentin-kraft-stellt-integrationsgipfel-in-frage-16784.html

Weitere Nachrichten

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Scheuer sieht „Testfall für Rot-Rot-Grün“

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer sieht in der Abstimmung Rechtsausschuss des Bundestages über die "Ehe für alle" einen "Testfall für Rot-Rot-Grün". "Ab ...

Joliot-Curie-Platz in Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Auto-Experte Fahrtverbot für Dieselfahrzeuge wahrscheinlich

Der Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer hält Fahrverbote für Dieselfahrzeuge aufgrund der hohen Luftbelastung in deutschen Innenstädten für sehr wahrscheinlich. ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

Haushalt 2018 Schäuble will „Schwarze Null“ bis 2021 halten

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat am Mittwoch den Haushalt 2018 vorgestellt: Dieser sieht erneut die "Schwarze Null" vor. Auf neue Schulden könne ...

Weitere Schlagzeilen