Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

SPD legt in der Wählergunst leicht zu

© dapd

16.03.2012

Wahltrend SPD legt in der Wählergunst leicht zu

Für die Piraten würden sich sechs Prozent der Bürger entscheiden.

Köln – Die Sozialdemokraten haben in der Wählergunst etwas zulegen können. Nach dem am Freitag veröffentlichten Deutschlandtrend des ARD-„Morgenmagazins“ kommt die SPD auf 30 Prozent, zwei Punkte mehr als bei der Umfrage am 1. März. Die Union bleibt unverändert bei 37 Prozent. Die Grünen liegen aktuell bei 13 Prozent der Wählerstimmen, die Linke erhält 7 Prozent. Für die Piraten würden sich sechs Prozent der Bürger entscheiden, für die FDP drei Prozent.

Die Grünen und die Piraten haben je einen Prozentpunkt verloren. Alle anderen Stimmen bleiben unverändert. Rot-Grün käme somit auf 43 Prozent. Die Regierungskoalition hat damit 40 Prozent der Bürger hinter sich.

Infratest dimap befragte am 13. und 14. März 1.000 Bundesbürger.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-legt-in-der-waehlergunst-leicht-zu-45958.html

Weitere Nachrichten

Karl Lauterbach SPD 2009

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Versandhandel mit rezeptpflichtiger Arznei SPD wehrt sich gegen Verbot

Der Plan von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), den Versandhandel mit verschreibungspflichtiger Arznei zu verbieten, stößt in der Koalition auf ...

Angela Merkel CDU 2014

© Tobias Koch / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Bartsch ruft SPD und Grüne zum Sturz Merkels auf

Die Linken haben SPD-Chef Sigmar Gabriel zum Sturz von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgerufen. "Herr Gabriel könnte nächste Woche Kanzler sein, ...

Hermann Gröhe CDU

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

CDU Gröhe will Versandhandel mit rezeptpflichtiger Arznei verbieten

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) lässt ein Gesetz vorbereiten, das den Versandhandel mit verschreibungspflichtigen Medikamenten untersagt. Das ...

Weitere Schlagzeilen