Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

SPD legt in der Wählergunst leicht zu

© dapd

16.03.2012

Wahltrend SPD legt in der Wählergunst leicht zu

Für die Piraten würden sich sechs Prozent der Bürger entscheiden.

Köln – Die Sozialdemokraten haben in der Wählergunst etwas zulegen können. Nach dem am Freitag veröffentlichten Deutschlandtrend des ARD-„Morgenmagazins“ kommt die SPD auf 30 Prozent, zwei Punkte mehr als bei der Umfrage am 1. März. Die Union bleibt unverändert bei 37 Prozent. Die Grünen liegen aktuell bei 13 Prozent der Wählerstimmen, die Linke erhält 7 Prozent. Für die Piraten würden sich sechs Prozent der Bürger entscheiden, für die FDP drei Prozent.

Die Grünen und die Piraten haben je einen Prozentpunkt verloren. Alle anderen Stimmen bleiben unverändert. Rot-Grün käme somit auf 43 Prozent. Die Regierungskoalition hat damit 40 Prozent der Bürger hinter sich.

Infratest dimap befragte am 13. und 14. März 1.000 Bundesbürger.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-legt-in-der-waehlergunst-leicht-zu-45958.html

Weitere Nachrichten

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Jean Asselborn

© Michał Koziczyński - Senat Rzeczypospolitej Polskiej / CC BY-SA 3.0 PL

Asselborn Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, kritisiert im phoenix-Interview den Kurswechsel Großbritanniens in der Nahostpolitik. Nach der ...

Gernot Erler SPD 2015

© Jörgens.mi / CC BY-SA 3.0

Hacker-Attacken Russlandbeauftragter Erler warnt Moskau vor Folgen

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur auf technische ...

Weitere Schlagzeilen