Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

SPD kritisiert Steuerpläne für Freiwilligendienst

© dapd

07.03.2012

Jahressteuergesetz 2013 SPD kritisiert Steuerpläne für Freiwilligendienst

Mit einer Besteuerung würde freiwilliges Engagement abgewürgt.

Berlin – Die SPD hat die geplante Besteuerung der Bezüge von Bundesfreiwilligen (BFD) als unsinnig kritisiert. „Die Pläne des Bundesfinanzministers, auf dieses Einkommen Steuern zu erheben, spricht für die Ahnungslosigkeit des Finanzministeriums“, sagte der Berichterstatter der SPD-Fraktion für Jugendfreiwilligendienste, Sönke Rix, am Mittwoch in Berlin. Er verwies darauf, dass die Freiwilligen maximal 336 Euro im Monat erhielten. Mit einer Besteuerung würde freiwilliges Engagement abgewürgt.

Das Bundesfinanzministerium plant ab 2013 eine Steuerpflicht für Bundesfreiwillige und freiwillig Wehrdienstleistende einzuführen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-kritisiert-steuerplaene-fuer-freiwilligendienst-44485.html

Weitere Nachrichten

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

CDU McAllister fordert schnellen Brexit

Zum zügigen Handeln in Sachen Brexit hat der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament, David McAllister, die britische Regierung ...

Manuela Schwesig

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Schwesig rechnet nicht mit Streit über Vermögenssteuer

SPD-Vizechefin Manuela Schwesig erwartet auf dem Parteitag der Sozialdemokraten an diesem Sonntag (25. Juni) in Dortmund keine Auseinandersetzungen über ...

Cem Özdemir

© über dts Nachrichtenagentur

Grüne Özdemir ruft G20-Gegner zu Gewaltlosigkeit auf

Der Grünen-Spitzenkandidat für die Bundestagswahl, Cem Özdemir, ruft G20-Gegner dazu auf, bei allen Protesten friedlich zu bleiben. "Friedlicher Protest ...

Weitere Schlagzeilen