Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Heiko Maas

© über dts Nachrichtenagentur

07.07.2017

SPD Justizminister Maas begrüßt Schlag gegen Kinderporno-Ring

„Aber es gibt weiter Handlungsbedarf.“

Berlin – Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) einen bundesweiten Schlag Kinderpornografie im Internet, bei dem 14 Verdächtige festgenommen wurden, begrüßt.

„Wer sich an den Schwächsten vergreift, muss die ganze Härte des Rechtsstaats zu spüren bekommen“, sagte er der „Heilbronner Stimme“ (Samstag). „Wer im Kindesalter sexuelle Gewalt erfährt, steht meist ein Leben lang unter dem Eindruck des Geschehenen. Wir müssen alles tun, um Kinder als die Schwächsten in unserer Gesellschaft vor diesen fürchterlichen Taten zu bewahren.“

In der Vergangenheit sei der gesetzliche Schutz bereits verbessert worden. „Aber es gibt weiter Handlungsbedarf: Auch der Vollzug der Ehe von Minderjährigen kann sexueller Missbrauch von Kindern sein. Deswegen ist es wichtig, dass der Bundesrat heute unser Gesetz zum Verbot von Kinderehen beschlossen hat“, so Maas.

„Und: Die Gesetze, die es zum Schutz von Kindern vor sexueller Gewalt gibt, müssen konsequent Anwendung finden. Damit Taten auch lange nach ihrer Begehung aufgeklärt werden können, haben wir die Verjährungsfrist für Sexualstraftaten verlängert. Durch einen verbesserten Opferschutz möchten wir die Betroffenen von Sexual- und Gewaltdelikten ermutigen, das ihnen Zugestoßene öffentlich zu machen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-justizminister-maas-begruesst-schlag-gegen-kinderporno-ring-99060.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner

© über dts Nachrichtenagentur

Buch FDP-Politiker Papke kritisiert Spitzenkandidat Lindner

FDP-Spitzenkandidat Christian Lindner wird von seinem langjährigen Wegbegleiter Gerhard Papke kritisiert. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe ...

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

Innenministerium Über 90.300 Asylsuchende im ersten Halbjahr 2017

Im ersten Halbjahr 2017 sind insgesamt 90.389 Asylsuchende in Deutschland registriert worden: Im ersten Halbjahr 2016 waren noch etwa doppelt so viele ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Schulz Union ignoriert wachsende Erwerbsarmut

SPD-Chef und Kanzlerkandidat Martin Schulz hat der Union vorgeworfen, die Zunahme der Erwerbsarmut von Millionen Arbeitnehmern zu ignorieren. "Sozial ist ...

Weitere Schlagzeilen