Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Eine Boje im Meer

© über dts Nachrichtenagentur

08.08.2017

SPD Jusos fordern mehr Anstrengung zur Rettung von Flüchtlingen

„Wir müssen die Seenotrettungsprogramme ausbauen.“

Berlin – Die Jusos fordern eine größere Anstrengung bei der Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer. „Wir müssen die Seenotrettungsprogramme ausbauen“, sagte Juso-Chefin Uekermann der „Welt“ (Dienstagausgabe).

Man solle zudem sichere Fluchtrouten schaffen, damit niemand mehr im Mittelmeer ertrinken müsse, so die Juso-Vorsitzende. Auch solle es möglich sein, einen Asylantrag an Botschaften zu stellen, ohne sich auf den Weg nach Europa machen zu müssen.

„Auf dem Mittelmeer sterben täglich Menschen, und Italien ist alleingelassen mit Tausenden Geflüchteten. Das Thema darf man nicht ignorieren, so, wie die Union das macht“, mahnte Uekermann.

In der Frage von Asylzentren in Libyen stellte sich Uekermann auch gegen einige Politiker ihrer eigenen Partei. „Auffanglager sind nicht praktikabel und angesichts der Lage in diesem Land auch nicht möglich. Zu sagen, regelt das mal in Libyen, ist also Quatsch“, sagte Uekermann.

Uekermann kritisierte zudem, dass die Themen Flüchtlinge, Terrorismus und Sicherheit zu oft vermischt würden. Zwar hätten Menschen Angst vor Terrorismus, aber viele junge Menschen schätzten eine offene Gesellschaft. „Ich glaube, junge Leute haben mehr Angst vor Nazis als vor Geflüchteten.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-jusos-fordern-mehr-anstrengung-zur-rettung-von-fluechtlingen-100255.html

Weitere Nachrichten

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Niedersachsen CDU will Volkswagen schärfer kontrollieren

Die CDU in Niedersachsen will nach einem von ihr erhofften Regierungswechsel im Oktober den Volkswagen-Konzern schärfer kontrollieren. Dafür solle eine ...

Windräder

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Große Mehrheit für Ausbau der erneuerbaren Energien

Der weit überwiegende Teil der Deutschen unterstützt den Ausbau der erneuerbaren Energien. 95 Prozent halten die stärkere Nutzung von Ökostrom-Kraftwerken ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will auch bei Niederlage SPD-Chef bleiben

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will auch bei einer Niederlage bei der Bundestagswahl am 24. September weiter SPD-Chef bleiben. Das sagte er bei einer ...

Weitere Schlagzeilen