Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

SPD-Parteizentrale

© dts Nachrichtenagentur

01.09.2012

Wahlkampf SPD holt neue Werbeagentur ins Boot

Erneuter Affront gegenüber Generalsekretärin Andrea Nahles.

Berlin – Ein Jahr vor der Bundestagswahl hat die SPD eine weitere Werbeagentur für ihren Wahlkampf verpflichtet. Fortan soll die Berliner Agentur „Aimaq von Lobenstein“ die Arbeit der bisherigen Agentur „Super an der Spree“ ergänzen, berichtet die „Welt am Sonntag“ unter Berufung auf SPD-Kreise. Eine entsprechende Vereinbarung sei am Freitagabend im Willy-Brandt-Haus getroffen worden.

Die Agentur „Aimaq von Lobenstein“ wirbt für Marken wie den Sportartikelhersteller Nike, das Versicherungsunternehmen Ergo und Produkte des Konzerns Ferrero.

Nach Informationen der Zeitung machte sich vor allem der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel für die ausschreibungsfreie Vergabe an „Aimaq von Lobenstein“ stark. Dies wird in SPD-Kreisen als erneuter Affront gegenüber Generalsekretärin Andrea Nahles gewertet, der formal die Organisation des Bundestagswahlkampfes untersteht. In der Vergangenheit hatte es schon mehrfach Differenzen zwischen Gabriel und Nahles gegeben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-holt-neue-werbeagentur-ins-boot-56349.html

Weitere Nachrichten

Generalbundesanwaltschaft

© Voskos / CC BY 3.0

Kriegsverbrechen in Syrien Bundesanwaltschaft führt fast 30 Ermittlungsverfahren

Mutmaßliche Kriegsverbrechen in Syrien beschäftigen zunehmend die Bundesanwaltschaft. Seit 2011 hat der Generalbundesanwalt wegen Völkerrechtsverbrechen in ...

Kind

© Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Grüne Gesetz gegen Kinderehen populistisch

Das Gesetz zur Bekämpfung der Kinderehen, über das der Bundestag an diesem Donnerstag abschließend berät, bleibt bis zuletzt heftig umstritten. Die ...

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

Abschiebepolitik Nouripour ruft Bundesregierung zu Umdenken auf

Der Verteidigungsexperte der Grünen, Omid Nouripour, fordert die Bundesregierung zum Umdenken ihrer Abschiebungspolitik auf. "Der schlimmste Anschlag seit ...

Weitere Schlagzeilen