Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Katarina Barley SPD 2014

© Harald Krichel / CC BY-SA 4.0

28.09.2016

SPD-Generalsekretärin Dresdener Attentäter radikal und feige

SPD-Politikerin sieht „Vergiftung“ durch Hass und Gewalt.

Osnabrück – SPD-Generalsekretärin Katarina Barley hat nach den Anschlägen von Dresden zu Widerstand aufgerufen gegen “ radikale Kräfte“, die Deutschland mit Hass und Gewalt vergifteten. „Die Taten von Dresden sind an Feigheit nicht zu überbieten“, sagte Barley der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Mittwoch).

Die Täter hätten den Tod von Menschen bewusst in Kauf genommen. Die Behörden müssten jetzt alles daran setzen, die Hintermänner rasch zu ermitteln und zur Verantwortung zu ziehen.

Geistige Brandstifter bereiteten solchen Attentätern den Boden durch Hetze und Ausgrenzung. „Der Zusammenhalt unserer Gesellschaft ist die Grundlage für eine funktionierende Demokratie. Ihn gilt es jeden Tag aufs Neue zu verteidigen“, erklärte Barley.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-generalsekretaerin-dresdener-attentaeter-radikal-und-feige-95275.html

Weitere Nachrichten

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Ischinger Trump macht mir Angst

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, blickt mit großer Sorge nach Amerika. "Trump macht mir Angst", sagte der Diplomat dem ...

Sicherheitskonferenz am 01.02.2014 in München. Foto: Tobias Kleinschmidt

© Kleinschmidt / MSC / CC BY 3.0 de

Schulz „Steinmeier wird als Präsident Brücken bauen“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die bevorstehende Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten als "Glücksfall" bezeichnet. "Frank-Walter ...

Weitere Schlagzeilen