Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Sigmar Gabriel SPD

© Arne Müseler / arne-mueseler.de / CC BY-SA 3.0 DE

13.05.2016

SPD Gabriel will Lafontaine treffen und lädt zur Krisenklausur

Der Gesprächswunsch sei von Gabriel ausgegangen.

Düsseldorf – Der angesichts schlechter Umfragewerte unter Druck stehende SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel will heute in Saarbrücken am Rande eines Besuch des Industriedenkmals Völklinger Hütte mit dem früheren SPD-Vorsitzenden und saarländischen Linken-Fraktionschef Oskar Lafontaine zusammentreffen. Der Gesprächswunsch sei von Gabriel ausgegangen, berichtet die in Düsseldorf erscheinende „Rheinische Post“ (Freitagausgabe) unter Berufung auf SPD-Kreise. Es gehe um einen politischen Austausch ohne konkrete Themen, hieß es.

Oskar Lafontaine gilt seit seinem Rücktritt als Bundesfinanzminister unter SPD-Kanzler Gerhard Schröder und seinem Wechsel zur Linkspartei als persona non grata in der SPD. Sigmar Gabriel hat den Draht zu Lafontaine aber nie abreißen lassen.

Zugleich hat Gabriel das Parteipräsidium und die SPD-Ministerpräsidenten zu einer Klausurtagung am 23. Mai nach Berlin eingeladen. In der Sitzung solle die Lage der SPD „schonungslos“ diskutiert und eine Strategie über die Arbeit in der Koalitionsregierung vereinbart werden, hieß es.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-gabriel-will-lafontaine-treffen-und-laedt-zur-krisenklausur-93911.html

Weitere Nachrichten

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD Union kündigt Verteidigungs-Konsens auf

Im Streit um die Reform der Parlamentsrechte bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr wirft die SPD dem Koalitionspartner Union einen "tiefen Bruch der ...

Weitere Schlagzeilen