Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

20.09.2015

SPD Gabriel will in Flüchtlingskrise offen über Ängste reden

Gabriel erneuerte seine Forderung nach mehr bezahlbaren Wohnraum „für alle“.

Berlin – SPD-Chef Sigmar Gabriel will in der Flüchtlingskrise offen über die Ängste in Teilen der Bevölkerung reden. „Wenn wir das den Rechtsradikalen überlassen, dann sind sie die einzigen Adressaten solcher Ängste“, sagte Gabriel im „Bericht aus Berlin“ (ARD).

„Und man darf auch nicht ein Bild entstehen lassen, dass man in Deutschland sozusagen stigmatisiert ist, wenn man Angst hat. Es müssen Menschen ihre Verunsicherungen uns gegenüber zum Ausdruck bringen.“

Die Politik müsse zudem dafür sorgen, „dass nicht eine Lage entsteht, wo die Bevölkerung, die hier seit langem lebt, ausgespielt wird gegen Flüchtlinge“, so der Vizekanzler. In diesem Zusammenhang erneuerte Gabriel seine Forderung nach mehr bezahlbaren Wohnraum „für alle, die in Deutschlands Großstädten bezahlbare Wohnungen suchen“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-gabriel-will-in-fluechtlingskrise-offen-ueber-aengste-reden-88685.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz am 10.12.2015

© über dts Nachrichtenagentur

Vor Parteitag Schulz ruft SPD zur Aufholjagd auf

Vor dem SPD-Parteitag am Sonntag in Dortmund hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz die Partei zu einer Aufholjagd aufgerufen. "Wir halten zusammen, wir ...

Frau mit Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Deutsche trauen Angela Merkel die bessere Frauenpolitik zu

Die bessere Frauenpolitik trauen die Deutschen offenbar Bundeskanzlerin Angela Merkel zu. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für "Bild ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Sonntagstrend SPD verliert in Emnid-Umfrage weiter

Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für "Bild am Sonntag" erhebt, verliert die SPD einen Zähler und kommt nur noch auf ...

Weitere Schlagzeilen