Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Sigmar Gabriel

© über dts Nachrichtenagentur

26.04.2015

SPD Gabriel gerät wegen Kohleabgabe in eigener Partei unter Druck

„Wir lassen nicht zu, dass Tausende von Arbeitsplätze geschreddert werden.“

Berlin – Bundeswirtschaftsminister und SPD-Chef Sigmar Gabriel gerät wegen seiner geplanten Klimaabgabe für ältere Braunkohlekraftwerke auch in der eigenen Partei unter Druck.

„Wir lassen nicht zu, dass Tausende von Arbeitsplätze geschreddert werden, um die Klimapolitik der Bundesregierung aufzuhübschen“, sagte die SPD-Landesvorsitzende aus Sachsen-Anhalt und Spitzenkandidatin für die Landtagswahl, Katrin Budde, der „Bild am Sonntag“.

„Ich habe Sigmar Gabriel klipp und klar gesagt, dass die Braunkohleabgabe zurückgenommen werden muss.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-gabriel-geraet-wegen-kohleabgabe-in-eigener-partei-unter-druck-82657.html

Weitere Nachrichten

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Schäuble kritisiert SPD-Steuerpläne

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat der SPD beim Thema Steuern Wählertäuschung vorgeworfen. Das Steuerkonzept der SPD sei "eine ziemlich große ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Wahltaktik Schulz wirft CDU „Anschlag auf die Demokratie“ vor

SPD-Chef und Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die CDU für ihre Wahltaktik massiv angegriffen. Er bezeichnete das Vorgehen der CDU auf dem ...

Weitere Schlagzeilen