Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

02.12.2010

SPD-Fraktionsvize gegen Aussetzung des Glühbirnen-Verbots

Berlin – Der umweltpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Ulrich Kelber, ist gegen die Aussetzung des Glühbirnenverbots. Dies hatte zuvor der Bundesverband der Verbraucherzentralen mit Hinweis auf die Gesundheitsgefährdung durch zerbrochene Energiesparlampen gefordert.

„Die Verbraucherzentrale schießt über das Ziel hinaus“, sagte Kelber der „Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung“. Vielmehr müssten nicht bruchsichere Energiesparlampen verboten werden. Außerdem müsse die EU deutlich mehr Förder- und Forschungsgeld für die Entwicklung von preisgünstigen Lampen aus Leuchtdioden (LED) und Organischen Leuchtdioden (OLED) bereitstellen, die völlig frei von Quecksilber seien, forderte der SPD-Fraktionsvize.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-fraktionsvize-gegen-aussetzung-des-gluehbirnen-verbots-17610.html

Weitere Nachrichten

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Scheuer sieht „Testfall für Rot-Rot-Grün“

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer sieht in der Abstimmung Rechtsausschuss des Bundestages über die "Ehe für alle" einen "Testfall für Rot-Rot-Grün". "Ab ...

Joliot-Curie-Platz in Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Auto-Experte Fahrtverbot für Dieselfahrzeuge wahrscheinlich

Der Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer hält Fahrverbote für Dieselfahrzeuge aufgrund der hohen Luftbelastung in deutschen Innenstädten für sehr wahrscheinlich. ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

Haushalt 2018 Schäuble will „Schwarze Null“ bis 2021 halten

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat am Mittwoch den Haushalt 2018 vorgestellt: Dieser sieht erneut die "Schwarze Null" vor. Auf neue Schulden könne ...

Weitere Schlagzeilen