Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Mutter mit Kleinkind und Kinderwagen

© über dts Nachrichtenagentur

17.05.2015

SPD Familienministerin will künstliche Befruchtung fördern

Förderung soll auf unverheiratete Paare ausgedehnt werden.

Berlin – Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) wird die staatliche Förderung für künstliche Befruchtungen auf unverheiratete Paare ausdehnen. Nach Informationen von „Bild am Sonntag“ konnte Schwesig die Aufstockung des Förderetats beim Finanzministerium durchsetzen.

Das Familienministerium will in den kommenden Wochen die Förderrichtlinie ändern und sein Informationsportal zum Thema entsprechend umbauen. Bislang haben nur verheiratete Paare Anspruch auf eine staatliche Kostenbeteiligung bei künstlichen Befruchtungen. Nach Berechnungen des Familienministeriums entstehen durch eine Ausweitung der Förderung jährlich Zusatzkosten in Höhe von 400.000 Euro.

Kritik kommt aus der Unionsfraktion. Der familienpolitische Sprecher Marcus Weinberg sagte „Bild am Sonntag“: „Es ist ein schwerwiegender medizinischer Eingriff, den der Staat bezahlen soll. Dafür ist eine Ehe, auch im Sinne des Kindes, Voraussetzung.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-familienministerin-will-kuenstliche-befruchtung-foerdern-83666.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen