Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

SPD-Experte Arnold rechnet mit Ende von 60 Bundeswehr-Standorten

© dts Nachrichtenagentur

16.09.2011

Bundeswehr SPD-Experte Arnold rechnet mit Ende von 60 Bundeswehr-Standorten

Berlin – Der verteidigungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Rainer Arnold, rechnet im Rahmen der Bundeswehr-Reform mit der Schließung von 40 bis 60 der insgesamt etwa 400 Bundeswehr-Standorte. Das sagte er dem „Kölner Stadt-Anzeiger“.

Arnold nannte die Informationspolitik von Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) im Übrigen „ziemlich rigide“. Die Koalitionsfraktionen würden am kommenden Dienstag durch den Minister informiert, die SPD-Bundestagsfraktion erst eine Woche später. „Das ist nicht das, was ich mir unter parlamentarischer Beteiligung vorstelle.“

Auch aus der CDU/CSU-Bundestagsfraktion verlautete, das Ministerium halte sich mit Informationen über bevorstehende Standortschließungen sehr zurück. Der Minister will die Entscheidungen Ende Oktober bekannt geben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-experte-arnold-rechnet-mit-ende-von-60-bundeswehr-standorten-28098.html

Weitere Nachrichten

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Gegenwind CSU poltert weiter gegen „Ehe für alle“

Aus der CSU kommt weiter Gegenwind gegen das Vorhaben der SPD, zusammen mit Grünen, Linken und womöglich Teilen der Unionsfraktion noch in dieser Woche ...

Armin Laschet am 14.05.2017

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Laschet zum Ministerpräsidenten gewählt

CDU-Landeschef Armin Laschet ist am Dienstag zum neuen Ministerpräsidenten in Nordrhein-Westfalen gewählt worden. Laschet erhielt am Mittwoch im ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" SPD bezichtigt Merkel der Lüge

In der Debatte über die "Ehe für alle" hat die SPD Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) scharf attackiert. "Sie hat bewusst die Unwahrheit gesagt", sagte ...

Weitere Schlagzeilen