Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

28.07.2011

SPD drängt Regierung zum Handeln bei energetischer Gebäudesanierung

Berlin – Die stellvertretende SPD-Vorsitzende Manuela Schwesig hat die Bundesregierung bei der geplanten Förderung der energetischen Gebäudesanierung zum Handeln aufgefordert.

„Die Regierung muss endlich den Vorschlag der SPD aufnehmen und die Kosten sozial gerecht ausgestalten“, sagte Schwesig der „Saarbrücker Zeitung“. Derzeit sei nur eine steuerliche Förderung geplant, erläuterte Schwesig.

„Das heißt, wer ein hohes Einkommen hat, wird bei den Sanierungsmaßnahmen stärker entlastet als Leute mit kleinen Einkommen.“ Deshalb schlage die SPD direkte Zuschüsse vor, von denen alle gleichmäßig profitierten. „Darauf kann man sich mit der SPD sofort verständigen“, sagte Schwesig.

Das zustimmungspflichtige Gesetz im Rahmen der Energiewende hatte der Bundesrat Anfang Juli in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause gestoppt. Auch für eine Anrufung des Vermittlungsausschusses fand sich keine Mehrheit. Seitdem liegt das Gesetz auf Eis.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-draengt-regierung-zum-handeln-bei-energetischer-gebaeudesanierung-24652.html

Weitere Nachrichten

Bundeswehr-Soldat

© über dts Nachrichtenagentur

Drohnen-Streit Union wirft SPD „Verrat“ vor

CDU und CSU haben der SPD vorgeworfen, aus Wahlkampfgründen die Anschaffung von bewaffnungsfähigen Drohnen zu blockieren. Der verteidigungspolitische ...

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Gabriel CDU gefährdet Kohls Vermächtnis

Der ehemalige SPD-Vorsitzende, Außenminister Sigmar Gabriel, hat den verstorbenen ehemaligen Bundeskanzler als großen Europäer gewürdigt. In einem Beitrag ...

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Gegenwind CSU poltert weiter gegen „Ehe für alle“

Aus der CSU kommt weiter Gegenwind gegen das Vorhaben der SPD, zusammen mit Grünen, Linken und womöglich Teilen der Unionsfraktion noch in dieser Woche ...

Weitere Schlagzeilen