Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

01.06.2010

Gabriel Rücktritt von Köhler war unnötig

Berlin – Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat wenig Verständnis für den Rücktritt von Bundespräsident Horst Köhler gezeigt. „Natürlich darf man auch den Bundespräsidenten kritisieren in einer Demokratie, wo kommen wir denn da hin“, sagte Gabriel im Deutschlandfunk. Nach Ansicht des Vorsitzenden der Sozialdemokraten habe Köhler offenbar die Unterstützung der schwarz-gelben Regierung vermisst, trotzdem habe es keinen Grund für Rücktritt gegeben. Laut Gabriel sei die SPD auf der Suche nach einen Nachfolger für Köhler auch zu Gesprächen mit der Regierung bereit. Allerdings werde man im Falle eines Alleingangs von Schwarz-Gelb einen eigenen Kandidaten aufstellen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-chef-gabriel-ruecktritt-von-koehler-war-unnoetig-10654.html

Weitere Nachrichten

Emmanuel Macron

© über dts Nachrichtenagentur

Frankreich Parlamentswahlen angelaufen

Einen Monat nach der Wahl von Emmanuel Macron zum Präsidenten hat in Frankreich die erste Runde der Parlamentswahlen begonnen. In Umfragen deutete sich ...

Air Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Immer mehr Verspätungen und Beschwerden bei Air Berlin

Bei der finanziell schwer angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin kommt es immer häufiger zu langen Verspätungen oder Flugausfällen. Nach Daten des ...

London Bridge am 03.06.2017

© über dts Nachrichtenagentur

Brexit JP Morgan bereitet sich vor

Angesichts des drohenden Brexit stärkt das Wall-Street-Haus JP Morgan seine Standorte in der Europäischen Union (EU) mit Hunderten Bankern: "Wir werden ...

Weitere Schlagzeilen