Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

SPD-Chef: Erfolg der Piratenpartei legt Defizite in der eigenen Partei nahe

© dts Nachrichtenagentur

25.09.2011

SPD SPD-Chef: Erfolg der Piratenpartei legt Defizite in der eigenen Partei nahe

Berlin – Der Erfolg der Piratenpartei bei der Abgeordnetenhauswahl in Berlin legt nach den Worten des SPD-Vorsitzendenden Sigmar Gabriel Defizite in der eigenen Partei offen.

In einem Interview mit „Bild am Sonntag“ sagte Gabriel: „Erst mal hat das doch eine gute Seite: da engagieren sich Menschen für die parlamentarische Demokratie. Und sie tun das bei den „Piraten“, weil unsere Antworten ihnen nicht ausreichen. Also ist doch der Wahlerfolg dieser neuen Partei ein Grund sich selbst Fragen zu stellen statt deren Wähler oder Abgeordnete zu beschimpfen.“

Gabriel glaubt aber nicht das die Piratenpartei schon in den nächsten Bundestag einziehen werden: „Ich bin da eher skeptisch. Bei einer Bundestagswahl wird noch ein höheres Maß an Ernsthaftigkeit erwartet. Die Radikalität der Piraten mag vielen aktuell als spannend erscheinen. Wer die größte Volkswirtschaft Europas mit 80 Millionen Einwohnern regieren will, muss aber Konsens und Kompromiss organisieren. Nur das hält die Gesellschaft beisammen. Wohin Kompromisslosigkeit und das Vergessen des Gemeinwohls führen, hat uns gerade die FDP gezeigt. Die war auch radikal in ihrer Ideologie. Und hat das Land an den Rand der Regierungsunfähigkeit geführt.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-chef-erfolg-der-piratenpartei-legt-defizite-in-der-eigenen-partei-nahe-28605.html

Weitere Nachrichten

Bootsflüchtlinge im Mittelmeer Archiv

© Marina Militare, über dts Nachrichtenagentur

CSU Mit vielen Abkommen Flüchtlinge zurück nach Afrika bringen

Die CSU verlangt mehr Vereinbarungen nach dem Muster des EU-Türkei-Abkommens, um Mittelmeerflüchtlinge zurück nach Afrika bringen zu können. "Es kann nicht ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Video-Podcast Merkel will mehr Engagement des Bundes für die Bildung

Bundeskanzlerin Angela Merkel stellt mehr Engagement des Bundes in der Bildungspolitik in Aussicht. In ihrem neuen Video-Podcast kündigte Merkel Hilfe bei ...

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Union kann sich bei Obergrenze und Mütterrente nicht einigen

CDU und CSU können sich offenbar weder auf eine Obergrenze für Flüchtlinge noch auf eine Ausweitung der Mütterrente einigen: Im gemeinsamen Wahlprogramm ...

Weitere Schlagzeilen