Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Peter Ramsauer

© dts Nachrichtenagentur

05.09.2012

"BER-Debakel" SPD attackiert Verkehrsminister Ramsauer

„Ramsauer duckt sich weg und argumentiert scheinheilig.“

Berlin – Die SPD hat Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) im Zusammenhang mit der erneut verschobenen Eröffnung des Berliner Flughafens „Scheinheiligkeit“ vorgeworfen. „Verkehrsminister Ramsauer duckt sich weg und argumentiert scheinheilig“, sagte Sören Bartol, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, der Zeitung „Die Welt“ (Donnerstagausgabe). „Er will alle Probleme auf Herrn Wowereit abwälzen. Dabei sitzt Herr Ramsauers Staatssekretär ebenso im Aufsichtsrat.“

Lob für Klaus Wowereit

Bartol verteidigte das Agieren von Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD). „Klaus Wowereit beschönigt nichts. Er hat für die Defizite klare Worte gefunden.“

Bartol sagte, er hoffe das der neue Eröffnungstermin im Oktober 2013 „belastbar“ sei. Der SPD-Politiker fügte hinzu: „Natürlich gibt es einen Image-Schaden. Er betrifft aber nicht nur Berlin und Brandenburg, sondern auch den Bund, und leider die gesamte Politik.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-attackiert-verkehrsminister-ramsauer-56458.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Störerhaftung Große Koalition einigt sich auf WLAN-Gesetz

Die Große Koalition hat sich in letzter Minute auf die Abschaffung der sogenannten Störerhaftung geeinigt, die den Weg frei machen soll für mehr kabelloses ...

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Wahlprogramm der Union wird vorgestellt

Kommenden Montag wollen die Vorstände von CDU und CSU ihr Wahlprogramm für die Bundestagswahl beschließen, anschließend werden es CDU-Chefin Angela Merkel ...

Einkommensteuer

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Union will Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen

CDU und CSU wollen Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen. Wie die "Welt" in ihrer Dienstagausgabe unter Bezug auf das Regierungsprogramm ...

Weitere Schlagzeilen