Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Tennisplatz

© laneyjaney, Lizenz: dts-news.de/cc-by

12.09.2012

Tennis Spanier Ferrero kündigt Karriereende an

Ferrero bestritt in seiner Profikarriere insgesamt 33 Endspiele.

Valencia – Der spanische Tennisprofi Juan Carlos Ferrero wird seine Karriere in gut sechs Wochen beenden. Dies kündigte der 32-Jährige am Mittwoch in Valencia an. Dort findet auch sein letztes Turnier als Profi statt: Die „Valencia Open 500“ werden das letzte Turnier sein, an dem er teilnimmt, erklärte Ferrero. „Mit 32 Jahren und nach 14 Jahren als Profispieler glaube ich, dass es in einer so anspruchsvollen Sportart ein gutes Alter ist, um aufzuhören“, erklärte die frühere Nummer eins der Weltrangliste.

Der Spanier bestritt in seiner Profikarriere insgesamt 33 Endspiele und konnte von diesen 15 für sich entscheiden. Sein größter Erfolg war der Triumph bei den French Open im Jahr 2003.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spanier-ferrero-kuendigt-karriereende-an-56617.html

Weitere Nachrichten

Oliver Welke Oliver Kahn

© obs / ZDF / Nadine Rupp

UEFA Champions-League FC Bayern gegen Arsenal FC live im ZDF

Die Champions-League-Saison 2016/17 startet durch - mit dem Achtelfinale geht es für die 16 verbliebenen Klubs in die Ko.-Phase. Dazu gehören auch die ...

Berti Vogts 2012

© Садовников Дмитрий / CC BY-SA 3.0

Vogts Klinsmanns direkte Art kommt nicht immer gut an

Nach der Entlassung von Jürgen Klinsmann als Trainer der Fußball-Nationalmannschaft der USA hat sich Berti Vogts zu den Gründen geäußert. "Jürgen ist ...

Roger Schmidt 2015 Bayer Leverkusen

Roger Schmidt, deutscher Fußballtrainer © Fuguito / CC BY-SA 3.0

Bayer 04 Leverkusen Geschäftsführer Schade gibt Trainer Schmidt Rückendeckung

Trotz der derzeit kritischen Lage von Bayer 04 Leverkusen steht Geschäftsführer Michael Schade hinter dem Coach. "Wir haben keine Trainer-, sondern eine ...

Weitere Schlagzeilen