Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

11.05.2010

Spanien schließt sieben Flughäfen wegen neuer Aschewolke

Madrid – Die spanische Luftfahrtbehörde AENA hat heute aufgrund einer neuen Aschewolke des isländischen Vulkans Eyjafjallajökull sieben Flughäfen im Süden des Landes und auf den Kanarischen Inseln für den Flugverkehr geschlossen. Betroffen sind die Airports Teneriffa Nord und Süd sowie La Palma und La Gomera auf den Kanaren und die Flughäfen von Jerez, Sevilla und Badajoz im Süden der Iberischen Halbinsel. Wie lange die Flughäfen geschlossen bleiben, ist derzeit noch nicht absehbar.

Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) könnte die neue Aschewolke bis morgen auch nach Süddeutschland ziehen. Bereits am Wochenende hatte eine Aschewolke für die vorübergehende Schließung des Luftraums über Portugal, Nordspanien, Südfrankreich und Süddeutschland gesorgt. Mitte April hatte eine Wolke aus Vulkanasche den europäischen Flugverkehr für fast eine Woche nahezu komplett lahmgelegt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spanien-schliesst-sieben-flughaefen-wegen-neuer-aschewolke-10365.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

Nadja abd el Farrag 2013

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Nadja Abd el Farrag „Ich bin enttäuscht von Herrn Zwegat“

Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt. ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Weitere Schlagzeilen