Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

11.07.2010

Spanien Mindestens vier Verletzte bei Stierrennen

Pamplona – Beim traditionellen Stierrennen im spanischen Pamplona sind mindestens vier Menschen verletzt worden. Nach Behördenangaben sei ein Läufer von einem Stier aufgespießt worden, das Horn traf ihn ins rechte Bein. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Drei weitere Teilnehmer hätten sich durch Stürze verletzt, sie wurden von mobilen Rettungseinheiten noch am Ort behandelt. Der Stierlauf findet alljährlich im Rahmen des San-Fermin-Festivals statt. Das Rennen führt dabei durch die Straßen Calle Santo Domingo – Plaza del Ayuntamiento – Calle Mercaderes – Calle Estafeta zwischen den am Rand der Altstadt gelegenen Ställen und der Stierkampfarena.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spanien-mindestens-vier-verletzte-bei-stierrennen-11784.html

Weitere Nachrichten

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Jean Asselborn

© Michał Koziczyński - Senat Rzeczypospolitej Polskiej / CC BY-SA 3.0 PL

Asselborn Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, kritisiert im phoenix-Interview den Kurswechsel Großbritanniens in der Nahostpolitik. Nach der ...

Gernot Erler SPD 2015

© Jörgens.mi / CC BY-SA 3.0

Hacker-Attacken Russlandbeauftragter Erler warnt Moskau vor Folgen

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur auf technische ...

Weitere Schlagzeilen