Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Beschmiertes CDU-Wahlplakat zur Europawahl

© über dts Nachrichtenagentur

15.03.2015

Sonntagstrend Union baut Vorsprung auf SPD weiter aus

Die Union gewinnt einen Punkt und erreicht nun 41 Prozent.

Berlin – Die Union baut ihren Vorsprung in der Wählergunst auf die SPD weiter aus. Im aktuellen Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich im Auftrag von „Bild am Sonntag“ erhebt, wächst der Abstand zwischen beiden Parteien um gleich zwei auf nun 17 Prozentpunkte. Die Union gewinnt einen Punkt und erreicht nun 41 Prozent. Die SPD dagegen fällt um einen Punkt auf nun 24 Prozent.

Die Grünen (11 Prozent) klettern um einen Punkt, die Linke (9 Prozent) bestätigt ihr Ergebnis aus der Vorwoche. Die FDP verharrt bei 4 Prozent, die AfD fällt um einen Punkt auf 6 Prozent. Sonstige Parteien kommen erneut auf 5 Prozent.

Emnid befragte vom 5. bis zum 11. März 1925 Personen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sonntagstrend-union-baut-vorsprung-auf-spd-weiter-aus-80355.html

Weitere Nachrichten

Joachim Herrmann CSU

© Harald Bischoff / CC BY-SA 3.0

CSU Herrmann legt Griechenland Verlassen des Schengen-Raums nahe

Der bayerische Innenminister und CSU-Spitzenkandidat Joachim Herrmann erwartet von Griechenland den Austritt aus dem Schengen-Vertrag, sollte das Land die ...

Frank-Walter Steinmeier

© über dts Nachrichtenagentur

Anschlag in Ägypten Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erschüttert

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat entsetzt auf den Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen in Ägypten reagiert. "Ich bin erschüttert, dass ...

EU-Parlament in Brüssel

© über dts Nachrichtenagentur

G7-Gipfel EU-Parlamentspräsident erwartet Signal gegen Terror

EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani erwartet vom heute beginnenden G7-Gipfel in Taormina auf Sizilien eine "starke Reaktion" gegen den Terrorismus. "Wir ...

Weitere Schlagzeilen