Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Linke auf Stimmzettel

© über dts Nachrichtenagentur

11.10.2014

Sonntagstrend Linke sinkt nach „Unrechtsstaat“-Debatte auf Jahrestief

Auch der Höhenflug der AfD scheint vorerst gestoppt.

Berlin – Die Diskussion um die Einstufung der DDR als „Unrechtsstaat“ schadet der Linkspartei offenbar in der Wählergunst: Im aktuellen Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich im Auftrag von „Bild am Sonntag“ erhebt, muss die PDS-Nachfolgepartei erneut einen Prozentpunkt abgeben und erreicht mit acht Prozent den schlechtesten Wert in diesem Jahr.

Auch der Höhenflug der AfD scheint vorerst gestoppt: Sie verliert in der Umfrage im Vergleich zur Vorwoche einen Prozentpunkt und kommt ebenfalls auf acht Prozent.

Einen Prozentpunkt zulegen kann die Union (42 Prozent). Unverändert bleiben die Werte für SPD (24 Prozent), FDP (zwei Prozent) und Grüne (zehn Prozent). Die Sonstigen landen bei sechs Prozent.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sonntagstrend-linke-sinkt-nach-unrechtsstaat-debatte-auf-jahrestief-73464.html

Weitere Nachrichten

Volker Kauder CDU 2012

© CDU/CSU-Bundestagsfraktion / CC BY-SA 3.0

Hass und Hetze im Internet Kauder will Gesetz noch vor der Sommerpause

Das umstrittene Gesetz gegen Hass und Hetze im Internet soll nach dem Willen von Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) noch vor der Sommerpause unter ...

Deutscher Bundestag Platz der Republik Berlin

© Wolfgang Pehlemann / CC BY-SA 3.0

Bericht Gesetz zur Musterfeststellungsklage gescheitert

In dieser Legislaturperiode wird es wohl kein Gesetz zur Musterfeststellungsklage geben wird. Das bestätigten Rechtspolitiker beider Koalitionsparteien der ...

Donald Trump

© über dts Nachrichtenagentur

Montenegro Markovic nimmt Trumps Schubser bei Nato-Gipfel locker

Montenegros Premierminister Dusko Markovic nimmt die Szene beim Nato-Gipfel, bei der sich US-Präsident Donald Trump an ihm vorbeidrängelte, um in der ...

Weitere Schlagzeilen