Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

09.10.2011

Sonntagsfrage: SPD und Grüne verlieren

Berlin – SPD und Grüne haben in den aktuellen Umfragewerten Verluste zu verzeichnen. Nach der Meta-Analyse aller in der letzten Woche durch die großen Meinungsforschungsinstitute veröffentlichten Umfragen kommen die Sozialdemokraten auf 28,8 Prozent – 0,5 Prozentpunkte weniger als noch in der Vorwoche. Die Grünen verlieren ebenfalls und erreichen aktuell 18 Prozent (Vorwoche: 18,7 Prozent).

Auch CDU und CSU müssen leichte Einbußen in der Wählergunst hinnehmen, waren es in der Vorwoche noch 33 Prozent, sind es aktuell 32,5 Prozent. Die FDP verharrt indes unverändert auf dem Wert der Vorwoche von 3,8 Prozent. Die Linken verlieren 0,2 Prozentpunkte und erreichen 6,8 Prozent. Auch die Piratenpartei befindet sich leicht im Abwärtstrend und kommt aktuell auf 6,75 Prozent (Vorwoche: 7 Prozent). Die sonstige Parteien mussten zusammen zwei Prozent einbüßen und erreichen nun 4,5 Prozent.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sonntagsfrage-spd-und-gruene-verlieren-29311.html

Weitere Nachrichten

EU-Parlament in Brüssel

© über dts Nachrichtenagentur

AfD Jongen will Pretzells EU-Parlamentsmandat übernehmen

Der baden-württembergische AfD-Landesvorsitzende Marc Jongen will trotz seiner eigenen Kandidatur für den Bundestag das EU-Parlamentsmandat von Marcus ...

Dietmar Woidke

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Woidke kritisiert Bund-Länder-Finanzreform

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat unmittelbar vor ihrer Verabschiedung die Bund-Länder-Finanzreform und insbesondere die vom Bund in ...

Malu Dreyer

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Dreyer will Lockerung beim Familiennachzug für Flüchtlinge

Vor Beginn der Ministerpräsidentenkonferenz am Donnerstag in Berlin hat die rheinland-pfälzische Regierungschefin Malu Dreyer (SPD) eine Lockerung des ...

Weitere Schlagzeilen