Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

20.06.2010

Sonntagsfrage Koalitionsparteien verlieren weiter

Berlin – Die Koalitionsparteien haben in der letzten Woche weiter an Zustimmung in der Bevölkerung verloren. Nach der Meta-Analyse aller in der letzten Woche durch die großen Meinungsforschungsinstitute veröffentlichten Umfragen kommen CDU und CSU auf 32 Prozent (Vorwoche: 32,3 Prozent), wenn heute Bundestagswahlen wären. Die SPD kann deutlich von 27,8 Prozent auf 28,5 Prozent zulegen, die FDP verliert weiter von 6,5 Prozent auf im Durchschnitt 6,2 Prozent. Die Grünen setzen ihren Höhenflug fort und kommen auf 15,8 Prozent (Vorwoche: 15,7 Prozent). Die Linkspartei lässt von 11,2 Prozent signifikant auf 10,8 Prozent nach, die sonstigen Parteien kommen zusammen auf 6,3 Prozent (Vorwoche: 6,2 Prozent).

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sonntagsfrage-koalitionsparteien-verlieren-weiter-10957.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

“Stern”-RTL-Wahltrend Schulz bringt frischen Wind

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz kann im Wahltrend von stern und RTL weiterhin seinen Höhenflug bestätigen. Nach der großen Aufholjagd der SPD, die ...

Armin Laschet CDU 2014

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Amri Laschet setzt Landesregierung 14-Tage-Frist

CDU-Landeschef Armin Laschet hat der nordrhein-westfälischen Landesregierung im Fall des Berliner Attentäters Anis Amri ein Ultimatum zur Vorlage von ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Weitere Schlagzeilen