Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wahlurne

© Rama / CC BY-SA 2.0 FR

16.06.2013

Sonntagsfrage Kaum Veränderungen in der Wählergunst

CDU und CSU unverändert bei 40,5 Prozent.

Berlin – In der Gunst der deutschen Wähler hat es in der vergangenen Woche kaum eine Änderung gegeben. Nach der Meta-Analyse aller in der letzten Woche durch die großen Meinungsforschungsinstitute veröffentlichten Umfragen kommen CDU und CSU unverändert auf 40,5 Prozent, wenn heute Bundestagswahlen wären.

Die SPD kommt auf 26 Prozent, ein leichtes Minus von 0,2 Prozent. Die FDP bleibt unverändert bei 4,5 Prozent, die Grünen verharren bei 13,5 Prozent. Die Linkspartei erreicht in den Umfragen im Durchschnitt 7 Prozent und gewinnt somit 0,3 Prozent hinzu.

Die Piratenpartei erreicht 2,6 Prozent (Vorwoche: 2,9 Prozent), die „Alternative für Deutschland“ liegt jetzt ebenfalls bei 2,6 Prozent (Vorwoche: 3,1 Prozent).

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sonntagsfrage-kaum-veraenderungen-in-der-waehlergunst-63334.html

Weitere Nachrichten

US-Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

USA Ex-FBI-Chef Comey sagt am Donnerstag aus

Ex-FBI-Chef James Comey soll am Donnerstag vor dem US-Senat erscheinen. Darin soll Comey aussagen, ob US-Präsident Donald Trump ihn bezüglich der ...

Theresa May

© über dts Nachrichtenagentur

May Wahlen in Großbritannien werden stattfinden

Die Wahlen in Großbritannien werden wie geplant stattfinden. Das teilte die britische Premierministerin Theresa May am Sonntag nach einer Sitzung des ...

Barbara Hendricks

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Hendricks attackiert Klima-Vorstoß von CDU-Konservativen scharf

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat ein Arbeitspapier des "Berliner Kreis" innerhalb der CDU mit scharfen Worten kritisiert. Sie sei "sehr ...

Weitere Schlagzeilen