Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

01.01.2012

Wahltrend Sonntagsfrage: Kaum Veränderungen

Berlin – Zwischen Weihnachten und Silvester hat sich in der politischen Orientierung der Bundesbürger nicht viel verändert. Nach der Meta-Analyse aller in der letzten Woche durch die großen Meinungsforschungsinstitute veröffentlichten Umfragen kommen CDU und CSU auf 34,7 Prozent, wenn heute Bundestagswahlen wären, 0,2 Prozentpunkte mehr als eine Woche zuvor.

Die SPD kommt auf unveränderte 29,8 Prozent, die FDP auf 3,3 Prozent (+0,1), die Grünen auf unverändert 15,5 Prozent. Die Linkspartei erreicht in den Umfragen im Durchschnitt 6,8 Prozent, die Piratenpartei 5,8 Prozent, die sonstigen Parteien kommen zusammen auf 4 Prozent.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sonntagsfrage-kaum-veraenderungen-32673.html

Weitere Nachrichten

Hermann Gröhe

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Gröhe will lückenlose Aufklärung von Betrugsfällen in der Pflege

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe hat eine lückenlose Aufklärung von Betrugsfällen in der Pflege gefordert. Um Pflegebedürftige und ihre Familien vor ...

Hubertus Heil

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Hubertus Heil wird neuer Generalsekretär

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Hubertus Heil, soll kommissarisch der neue Generalsekretär seiner Partei werden. Heil ...

Manuela Schwesig spricht vor Journalisten

© über dts Nachrichtenagentur

Sellering Schwesig soll Anfang Juli Nachfolge antreten

Manuela Schwesig (SPD) soll nach dem Willen von Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidenten Erwin Sellering (SPD) Anfang Juli seine Nachfolge antreten. Die ...

Weitere Schlagzeilen