Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

14.11.2010

Sonntagsfrage Grüne schwächeln auf hohem Niveau

Berlin – Nach der Meta-Analyse aller in der letzten Woche durch die großen Meinungsforschungsinstitute veröffentlichten Umfragen kommen CDU und CSU auf 31,5 Prozent, wenn heute Bundestagswahlen wären. Die SPD kommt auf 26,8 Prozent, die FDP auf 5,2 Prozent, die Grünen auf 21,0 Prozent. Die Linkspartei erreicht in den Umfragen im Durchschnitt 9,5 Prozent, die sonstigen Parteien kommen zusammen auf 5,7 Prozent.

In der letzten Woche lagen die Grünen bei 22,7 Prozent, CDU und CSU kamen auf 31,0 Prozent, die SPD auf 25,0 Prozent und die FDP auf 4,7 Prozent. Die Linkspartei erreichte in den Umfragen im Durchschnitt 10,3 Prozent, die sonstigen Parteien kamen zusammen auf 6,3 Prozent.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sonntagsfrage-gruene-schwaecheln-auf-hohem-niveau-17108.html

Weitere Nachrichten

Sylvia Löhrmann Grüne 2012

© Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen / CC BY-SA 2.0

NRW Koalitionskrach um neue Abschiebungen nach Afghanistan

NRW bereitet die Abschiebung von neun weiteren Flüchtlingen nach Afghanistan vor. "Heute sind die Obleute des Innenausschusses darüber informiert worden, ...

Wolfgang Bosbach CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 4.0

Doppelpass Unionspolitiker wollen Abschaffung im Wahlprogramm

In der Union mehr sich die Stimmen, die eine Abschaffung des Doppelpasses im Wahlprogramm verankern wollen. "Die CDU sollte den Beschluss des Essener ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

EU-Türkei-Abkommen Deutschland nimmt die meisten Flüchtlinge auf

Deutschland hat im Rahmen des EU-Türkei-Abkommens mit 1768 von 4884 Flüchtlingen bisher die meisten Menschen aufgenommen, die aus Flüchtlingslagern in der ...

Weitere Schlagzeilen