Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

27.06.2010

Sonntagsfrage Absturz der Regierungsparteien setzt sich fort

Berlin – Die Parteien der Regierungskoalition verlieren weiter an Zustimmung: Nach der Meta-Analyse aller in der letzten Woche durch die großen Meinungsforschungsinstitute veröffentlichten Umfragen kommen CDU und CSU nur noch auf 31,8 Prozent, wenn heute Bundestagswahlen wären. In der Vorwoche waren es noch 32,0 Prozent gewesen. Die SPD kommt auf 28,8 Prozent (Vorwoche: 28,5 Prozent), die FDP auf 5,7 Prozent (Vorwoche: 6,2 Prozent). Die Grünen setzen ihren Höhenflug erneut fort und kommen jetzt auf 16,3 Prozent (Vorwoche: 15,8 Prozent). Die Linkspartei erreicht in den Umfragen im Durchschnitt 11,3 Prozent (Vorwoche: 10,8 Prozent), die sonstigen Parteien kommen zusammen auf 5,8 Prozent (Vorwoche: 6,3 Prozent).

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sonntagsfrage-absturz-der-regierungsparteien-setzt-sich-fort-11294.html

Weitere Nachrichten

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Großbritannien Massenproteste nach Hochhausbrand in London

Nach dem Brand in einem Hochhaus sind am Freitag in London Tausende Menschen auf die Straße gegangen. Sie verlangten Aufklärung über die Hintergründe des ...

CDU-Bundesparteitag Kohl Strauss

© Bundesarchiv / Schaack Lothar / CC BY 3.0 DE

Roth „Was Europa angeht, da war Helmut Kohl wirklich historisch“

Nach Parteichef Cem Özdemir hat auch die grüne Bundestags-Vizepräsidentin Claudia Roth den verstorbenen Altkanzler Helmut Kohl gewürdigt. "Was Europa ...

Donald Trump

© über dts Nachrichtenagentur

USA Trump verschärft Kurs gegenüber Kuba

US-Präsident Donald Trump verschärft den Kurs seines Landes gegenüber Kuba. Er kündige den "einseitigen Deal" der Regierung von Barack Obama mit Kuba mit ...

Weitere Schlagzeilen