Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Glasfassade an einem Bürohaus

© über dts Nachrichtenagentur

28.10.2017

Sondierungsrunde zur Sozialpolitik Grünen wollen Einschränkung befristeter Arbeitsverhältnisse

„Warum eigentlich?“

Berlin – Vor der am Montag geplanten Sondierungsrunde zur Sozialpolitik haben die Grünen eine Einschränkung befristeter Arbeitsverhältnisse verlangt.

„Mehr als 45 Prozent der jungen Leute, die im vergangenen Jahr neu angestellt wurden, bekamen nur einen befristeten Arbeitsplatz“, sagte Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter der „Welt“ (Samstag). „Warum eigentlich?“ Ganz offensichtlich handele es sich oft um Befristungen ohne Grund, also um die sogenannte sachgrundlose Befristung.

„Besonders misslich ist es, dass diese Befristungen vor allem jüngere Menschen treffen, bei denen eigentlich die Familienplanung im Mittelpunkt stehen sollte“, kritisierte Hofreiter. „Da müssen wir rangehen.“ Die Menschen brauchten soziale Sicherheit in Zeiten großer Umbrüche und wachsender Unsicherheit, sagte der Grünen-Politiker.

„Wir brauchen Verbesserungen bei der Pflege, mehr sozialen Wohnungsbau und eine funktionierende Mietpreisbremse. Und unsere sozialen Sicherungssysteme sollten weiterentwickelt werden.“

So sollten mehr Menschen in die Rentenversicherung einbezogen werden, sodass das System zukunftsfest werden könne und etwa prekär arbeitende Selbstständige besser abgesichert seien. „Bei der Gesundheit wollen wir eine Bürgerversicherung, um die Zwei-Klassen-Medizin abzuschaffen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sondierungsrunde-zur-sozialpolitik-gruenen-wollen-einschraenkung-befristeter-arbeitsverhaeltnisse-103575.html

Weitere Nachrichten

Mutter mit Kinderwagen

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Wirtschaftsflügel gegen Mütterrente im Koalitionsvertrag

Der CDU-Wirtschaftsflügel warnt davor, in den Gesprächen von Union, FDP und Grünen einzelne Rententhemen zu diskutieren und zu einer Ausweitung der ...

Euromünzen

© über dts Nachrichtenagentur

IW-Studie Industrie zieht bei Tariflöhnen davon

Die Kluft zwischen den Tariflöhnen im Dienstleistungsbereich und der Industrie wird nach Aussagen einer aktuellen Studie immer größer. Die tariflichen ...

Mutter mit zwei Kindern

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Armutsrisiko von Alleinerziehenden gestiegen

Das Armutsrisiko von Alleinerziehenden hat sich in den letzten Jahren spürbar erhöht: Im Jahr 2016 verfügten 43,6 Prozent dieser Bevölkerungsgruppe über ...

Weitere Schlagzeilen