Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

30.10.2015

"Sonderangebot" „Die Partei“ verkauft Tausend 100-Euro-Scheine mit Rabatt

„Wir sind doch nicht blöd – aber die Regeln zur Parteienfinanzierung sind es!“

Berlin – Die Satire-Partei „Die Partei“ will in den kommenden Wochen über ihre Homepage Geld unter dem Nennwert verkaufen – und zwar einen druckfrischen 100-Euro-Schein für nur 80 Euro. Zusätzlich gebe es zwei Postkarten mit politischen Aussagen, das Wertbriefporto sei inklusive, berichtet der „Spiegel“.

Hintergrund dieses „absoluten Sonderangebots“, so Parteichef Martin Sonneborn, ist eine Besonderheit des deutschen Parteiengesetzes: Danach stünden der Partei aufgrund ihrer Wahlerfolge 2015 rund 200.000 Euro zu, sie kann diese aber nicht voll ausschöpfen, da sie nicht über genügend Einnahmen, etwa durch Mitgliedsbeiträge verfügt. Nun will sie mit ihrer Aktion zusätzliche Einnahmen generieren – so ähnlich, wie es die AfD mit ihrem Goldverkauf bereits vorgemacht hat. Dass die Partei dabei selbst Verlust mache, spiele rechtlich keine Rolle, so Sonneborn.

Die Aktion ist auf Tausend 100-Euro-Scheine beschränkt; mit den so erwarteten Mehreinnahmen von 80.000 Euro soll sich der Anspruch der „Partei“ auf staatliche Förderung um denselben Betrag erhöhen. Einer der geplanten Slogans lautet: „Wir sind doch nicht blöd – aber die Regeln zur Parteienfinanzierung sind es!“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sonderangebot-die-partei-verkauft-tausend-100-euro-scheine-mit-rabatt-90255.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen