Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Solbakken: Schalke „kein Thema für Podolski

© dapd

27.01.2012

Schalke 04 Solbakken: Schalke „kein Thema“ für Podolski

Nationalstürmer wird gegen Königsblau spielen – Verkehrsstreit und “Rocken mit Brings”.

Köln – Als Lukas Podolski am Freitag zum Training trottete, lag das Klubgelände des 1. FC Köln im Grüngürtel bereits in herrlichem Sonnenlicht. Wenige Stunden später berichtete FC-Trainer Stale Solbakken hochzufrieden: “Ich habe mit Lukas gesprochen. Er hat besser und besser trainiert. Ich denke, dass er bei 100 Prozent sein wird.” Der Publikumsliebling, mit 14 Toren und insgesamt 19 Scorerpunkten der Motor des Traditionsklubs, wird nach auskurierter Erkältung am Samstag im wichtigen Punktspiel gegen den Meisterschaftskandidaten Schalke 04 dabei sein.

Nach der 0:1-Niederlage zum Rückrundenauftakt beim VfL Wolfsburg birgt das Duell mit dem DFB-Pokalsieger nicht nur von der Tabellensituation her einige Brisanz. Bei einer Niederlage könnte der FC auf einmal wieder nur einen Punkt vom Relegationsplatz entfernt sein. “Es geht von Hannover bis Augsburg”, sagte Solbakken zur Tabellensituation. “Bei zwei Niederlagen in Folge kann man unten mit drinstecken.” Der Gegner am Samstag hatte nun aber auch vor Weihnachten ganz offen kundgetan, das man sich mit dem Namen Podolski beschäftige. Schließlich war damals die Situation mit Raul nicht geklärt, was auch immer noch der Fall ist.

Podolski soll seinerseits in Köln vorzeitig verlängern. Der 26-Jährige blieb aber zurückhaltend, er habe ja noch eineinhalb Jahre Zeit. Als dann Sportdirektor Volker Finke meinte, dass man ohne Vertragsverlängerung mit Podolski nicht in die neue Saison gehen werde, setzte der “Prinz” den Verantwortlichen nach dem 4:0 gegen den SC Freiburg einfach die Nase auf. “Wenn man mit mir nicht in die neue Saison gehen will, muss ich halt in der zweiten Mannschaft spielen oder auf die Tribüne”, sagte er.

Den Verantwortlichen muss der Spott über das Schalker Interesse (Solbakken: “Er kann auf jeden Fall in einem besseren Verein als Schalke 04 spielen”) im Halse stecken geblieben sein. Ob es weiter ein Schalker Interesse an Podolski gibt, ist unklar und hängt sicherlich auch an der Entscheidung von Weltstar Raul ab. Podolski dürfte das offene Interesse eines Spitzenklub gefreut, vielleicht auch ein wenig geschmeichelt haben. Dennoch steht seine Aussage, nach der er sich einen Wechsel innerhalb der Bundesliga nicht vorstellen könne und eher eine Herausforderung im Ausland suche.

Trainer Stale Solbakken geht offenbar davon aus, dass es Schalke nicht sein wird. “Das ist kein Thema für mich, für die Mannschaft und auch nicht für Lukas, denke ich”, sagte der Norweger zu der Frage, ob dieses Spiel vor diesem Hintergrund eine Bedeutung habe. Die Teamplayer Finke und Solbakken, so sehr sie auch den Hype um eine Person ablehnen, können sich eine Zeit ohne Podolski derzeit nicht vorstellen. Zu deutlich ist die Sprache, die seine Zahlen sprechen. Zu deutlich sind die Mängel, die der Rest des Teams aufweist. Erste Gespräche haben stattgefunden, ein neues Angebot liegt offenbar vor. Sollte Podolski ablehnen, will man im Sommer noch eine ordentliche Ablösesumme für den Mann, der den Klub 2009 zehn Millionen Euro kostete.

Der 95-malige Nationalspieler hält den Verein auf Trab und begeistert die Fans mit seinen Leistungen. Aber auch neben dem Platz sorgt er für Unterhaltung. Eine Auseinandersetzung mit einem LKW-Fahrer sorgte für Aufsehen. Wegen Beleidigung gab es Anzeige und Gegenanzeige, ein “A…loch” ist gefallen, ein “Stinkefinger” gezeigt worden. Ende offen. Und weil die Karnevalssession in vollem Gange ist, hat “Prinz Poldi” mit der Mundart-Band “Brings” am Donnerstag zwei Stunden gerockt. Da passt es ins Bild, dass der FC-Star einen Ehrenwagen beim Kölner Rosenmontagszug bekommen soll.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/solbakken-schalke-kein-thema-fuer-podolski-36611.html

Weitere Nachrichten

Bus von Borussia Dortmund

© über dts Nachrichtenagentur

Anschlag auf BVB-Bus Schmelzer leidet noch immer unter Nachwirkungen

Borussia Dortmunds Kapitän Marcel Schmelzer leidet noch immer unter den Nachwirkungen des Bombenanschlags auf den Mannschaftsbus. "Ich kann immer noch ...

Martin Schmidt

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball Mainz 05 trennt sich von Trainer Martin Schmidt

Der 1. FSV Mainz 05 hat sich von Trainer Martin Schmidt getrennt. Das teilte der Verein am Montag mit. Das vorzeitige Ende der Zusammenarbeit betreffe auch ...

Linienrichter beim Fußball mit Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

2. Bundesliga TSV 1860 rutscht in Abstiegsrelegation

Der VfB Stuttgart und Hannover 96 steigen in der kommenden Fußball-Saison direkt in die Bundesliga auf - Braunschweig muss in die Relegation. Die ...

Weitere Schlagzeilen