Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

28.03.2010

Solarförderkosten für Verbraucher steigen bis auf 67,5 Milliarden

Berlin – Die Belastung für Stromverbraucher durch die Solarförderung wird bis 2030 auf 67,5 Milliarden Euro ansteigen. Das geht aus Berechnungen des Bundesumweltministeriums für den Bundestag am vergangenen Donnerstag hervor, die dem Nachrichtenmagazin „Focus“ vorliegen. Das entspricht jährlichen Kosten von 3,4 Milliarden Euro. Bei der Kalkulation ist die geplante Kürzung der Vergütungssätze für Solarstrom bereits berücksichtigt. Ohne Kürzung würde die Kostenbelastung dem Ministerium zufolge bis 2030 auf 105 Milliarden Euro ansteigen. Die Bundesregierung plant derzeit, die Hilfen für Solarstrom um elf bis 16 Prozent zu reduzieren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/solarfoerderkosten-fuer-verbraucher-steigen-bis-auf-675-milliarden-8861.html

Weitere Nachrichten

Tankstelle Total

© Joho345 / gemeinfrei

ADAC Kraftstoffpreise weiterhin im Aufwind

Der leichte Aufwärtstrend bei den Kraftstoffpreisen setzt sich auch in dieser Woche fort. Laut ADAC-Auswertung kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten ...

Frau arbeitet am Computer

© bvdm / CC BY-SA 3.0

Bundesregierung Einsatz von freien Experten und Beratern im Gesetz verankert

Die neuen Arbeitsmarktgesetze dürfen keinen Schaden in der Projektwirtschaft auslösen. Darauf haben sich CDU und SPD geeinigt. Freiwillig selbständige, ...

Thomas Oppermann SPD 2015

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD Oppermann will Einigung über Rentenniveau noch vor der Wahl

Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Bundestag, Thomas Oppermann, hat die Union und seine eigene Partei davor gewarnt, sich im Wahlkampf in einen "Wettlauf ...

Weitere Schlagzeilen