Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Solarfirmen buhlen um Werbeverträge mit Bundesligaclubs

© dts Nachrichtenagentur

12.08.2011

Boom Solarfirmen buhlen um Werbeverträge mit Bundesligaclubs

Marketingexperten zweifeln.

Leverkusen – Solarfirmen buhlen derzeit massiv um die Plätze auf den Trikots der deutschen Spitzenvereine, wie Champions-League-Teilnehmer Bayer 04 Leverkusen. Der neue Hauptsponsor heißt dort Sunpower und hat den alten Sponsor Jinko Solar und damit die chinesische Konkurrenz aus dem Unternehmen verdrängt.

„Gleichzeitig mit zwei konkurrierenden Solarunternehmen zu werben, würde natürlich keinen Sinn machen“, sagte Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser dem „Handelsblatt“. Die Zusammenarbeit der Werkself mit Jinko Solar währte somit nur eine Woche. Dafür erhält Leverkusen sieben Millionen Euro von Sunpower.

Auch infolge des Ausstieges aus der Atomenergie sponsern derzeit 14 Solarunternehmen elf Bundesligisten. Schätzungen der Sponsoringberatung Sport+Markt zufolge garantieren sie Einnahmen von 19 Millionen Euro pro Jahr.

Doch Marketingexperten zweifeln. „Marketingstrategisch ist es schlecht, wenn so viele Unternehmen aus der gleichen Branche zeitgleich mit der Bundesliga werben“, sagt Frank Dopheide, Leiter des Beratungsunternehmens Deutsche Markenarbeit im „Handelsblatt“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/solarfirmen-buhlen-um-werbevertraege-mit-deutschen-bundesligaclubs-25882.html

Weitere Nachrichten

Brigitte Pothmer 2009 Gruene

© Mathias Schindler / CC BY-SA 3.0

Bericht Mindestlohn-Ausnahme praktisch ohne Wirkung

Die gesetzliche Regelung, Langzeitarbeitslose im Interesse ihrer Wiedereingliederung vorübergehend vom Mindestlohn auszunehmen, wird in der Praxis kaum ...

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

DocMorris Geplantes Verbot von Apotheken-Versandhandel verfassungswidrig

Europas größte Versandapotheke DocMorris kritisiert die Pläne von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), den Online-Handel mit rezeptpflichtigen ...

Lebensmittel Fleischtheke Supermarkt

© Ralf Roletschek / CC BY 2.5

Fleischwirtschaft Hunderte Ermittlungsverfahren gegen Betriebe eingeleitet

Ermittlungsbehörden haben im vergangenen Jahr Hunderte Verfahren wegen Arbeitsrechtsverstößen in der deutschen Fleischwirtschaft eingeleitet. Das geht aus ...

Weitere Schlagzeilen