Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

20.09.2010

Sohn von Victoria Beckham soll Sonnenbrillen designen

London – Der Sohn von Victoria und David Beckham, Romeo, hat angeblich einen Vertrag als Modedesigner unterzeichnet. Der Achtjährige solle eine eigene Sonnenbrillen-Kollektion entwerfen, berichten britische Medien. Ein Familienfreund sagte der Zeitung „Daily Mirror“, die Brillen seien extra für Kinder gemacht und würden ein „cooles RB-Motiv“ auf einem Bügel tragen. Sowohl Victoria als auch David seien hoch erfreut über die Pläne ihres Sohnes.

„Er hat eine starke Meinung“ und habe seine Eltern „monatelang genervt“, dass er seine eigenen Sonnenbrillen entwerfen wolle, so der Freund der Beckhams. Auch Romeos Eltern David und Victoria betätigen sich als Designer, unter anderem für Kleidung und Parfüms.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sohn-von-victoria-beckham-soll-sonnenbrillen-designen-15385.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen