Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

09.02.2010

Software nutzt moderne PCs nicht

Bonn (pressebox) – PCs mit Dual-Core– oder Quad-Core-CPUs können nicht halten, was sie versprechen: schnelleres und flüssigeres arbeiten. In der Praxis laufen die meisten Anwendungen nur auf einem Prozessorkern, während die anderen vor sich hindämmern, berichtet der Fachverlag für Computerwissen in seinem IT-Informations- dienst „Der Netzwerkadministrator“. Der Grund: „Die meisten Programme unterstützen nur eine CPU und können die Vorteile eines Mehrkernprozessors gar nicht nutzen.“ Selbst Microsoft Office komme erst so richtig ab der Version 2007 in Fahrt.

Der IT-Dienst rät deshalb in seiner aktuellen Ausgabe bestimmten Anwendungen manuell eine der anderen CPUs zuzuweisen, um den ersten Prozessorkern zu entlasten. Dies empfehle sich beispielsweise für Antiviren-Software und andere Überwachungsanwendungen, die ständig im Hintergrund aktiv sind, für Browser und E-Mail-Programme. Auf diese Weise stehe dem Hauptarbeitsprogramm die volle Leistung des ersten Kerns zu Verfügung.

Die manuelle Zuweisung der CPU-Kerne erfordere keine besondere Computerkenntnisse: Nach der Eingabe der Tastenkombination Strg/Alt/Entf den Taskmanager öffnen und auf das Register „Prozesse“ wechseln. Dort das zu verschiebende Programm mit der rechten Maustaste anklicken und unter „Zugehörigkeit festlegen“ die gewünschte CPU auswählen, z.B. CPU1 oder CPU2 usw. Für den ersten Prozessorkern steht CPU0.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/software-nutzt-moderne-pcs-nicht-6801.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

Nadja abd el Farrag 2013

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Nadja Abd el Farrag „Ich bin enttäuscht von Herrn Zwegat“

Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt. ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Weitere Schlagzeilen