Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

09.02.2010

Software nutzt moderne PCs nicht

Bonn (pressebox) – PCs mit Dual-Core– oder Quad-Core-CPUs können nicht halten, was sie versprechen: schnelleres und flüssigeres arbeiten. In der Praxis laufen die meisten Anwendungen nur auf einem Prozessorkern, während die anderen vor sich hindämmern, berichtet der Fachverlag für Computerwissen in seinem IT-Informations- dienst „Der Netzwerkadministrator“. Der Grund: „Die meisten Programme unterstützen nur eine CPU und können die Vorteile eines Mehrkernprozessors gar nicht nutzen.“ Selbst Microsoft Office komme erst so richtig ab der Version 2007 in Fahrt.

Der IT-Dienst rät deshalb in seiner aktuellen Ausgabe bestimmten Anwendungen manuell eine der anderen CPUs zuzuweisen, um den ersten Prozessorkern zu entlasten. Dies empfehle sich beispielsweise für Antiviren-Software und andere Überwachungsanwendungen, die ständig im Hintergrund aktiv sind, für Browser und E-Mail-Programme. Auf diese Weise stehe dem Hauptarbeitsprogramm die volle Leistung des ersten Kerns zu Verfügung.

Die manuelle Zuweisung der CPU-Kerne erfordere keine besondere Computerkenntnisse: Nach der Eingabe der Tastenkombination Strg/Alt/Entf den Taskmanager öffnen und auf das Register „Prozesse“ wechseln. Dort das zu verschiebende Programm mit der rechten Maustaste anklicken und unter „Zugehörigkeit festlegen“ die gewünschte CPU auswählen, z.B. CPU1 oder CPU2 usw. Für den ersten Prozessorkern steht CPU0.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/software-nutzt-moderne-pcs-nicht-6801.html

Weitere Nachrichten

Barbara Hendricks SPD 2015

© Jakob Gottfried / CC BY-SA 3.0

SPD Hendricks lehnt Ausweitung der Pfandpflicht ab

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat mit Ablehnung auf eine Forderung der Länder zur Anpassung des Pfand-Systems im geplanten ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Frauke Petry AfD 2015

AfD-Bundesparteitag in Essen © Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

IW-Studie Einkommen spielt bei AfD-Anhängern keine Rolle

Wähler mit geringen Einkommen in Deutschland entscheiden sich deutlich seltener für eine rechtspopulistische Partei als Geringverdiener in anderen ...

Weitere Schlagzeilen