Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

22.06.2010

“Slipknot”-Bassist starb an Überdosis

Des Moines – Der Bassist der US-Metalband Slipknot, Paul Gray, ist an einer Überdosis des Schmerzmittels Morphium gestorben. Das ergab jetzt Behördenangaben zufolge die Autopsie des Musikers. In dem Bericht wird zudem von einer erheblichen Herzkrankheit gesprochen. Gray war am 24. Mai in seinem Hotelraum in einem Vorort von Des Moines im US-Bundesstaat Iowa tot aufgefunden worden. Die Leiche des 38-Jährigen war von einem Angestellten in einem Hotel entdeckt worden, der angeblich auch mehrere Spritzen neben dem Bett des Bassisten gefunden hatte. Die Gruppe Slipknot ist vor allem für ihre Bühnenauftritte bekannt, bei denen alle Bandmitglieder einheitliche Outfits und bizarre Masken tragen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/slipknot-bassist-starb-an-ueberdosis-11006.html

Weitere Nachrichten

DFB-Pokal

© Jarlhelm / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Auslosung der Paarungen im Achtelfinale 2016/17

Am heutigen Mittwoch wurde das Achtelfinale des DFB-Pokals 2016/17 ausgelost. Ziehungsleiterin des DFB war Bundestrainerin Steffi Jones. Als "Losfee" stand ...

Fussball

© Normanvogel / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Schalke, Bayern und Köln im Achtelfinale

In der zweiten Runde des DFB-Pokals hat der FC Schalke 04 mit 3:2 gegen den 1. FC Nürnberg gewonnen und zieht somit ins Achtelfinale ein. Schalke übernahm ...

Erdbeben

© Nature / gemeinfrei

Italien Leichtes Erdbeben südöstlich der Stadt Perugia

In Italien hat sich am Mittwoch, gegen 19:10 Uhr etwa 40 Kilometer südöstlich der Stadt Perugia, ein leichtes Erdbeben der Stärke 5,4 ereignet. Berichte ...

Weitere Schlagzeilen