Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Sky will 2013 schwarze Zahlen schreiben

© dapd

03.04.2012

Pay-TV Sky will 2013 schwarze Zahlen schreiben

In diesem Jahr will das Unternehmen das Minus weiter verringern.

München – Trotz des möglichen Verlusts der Bundesliga-Übertragungsrechte strebt der Pay-TV-Sender Sky Deutschland in den kommenden zwei Jahren die Gewinnzone an. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) soll 2013 positiv ausfallen, sagte Sky-Finanzvorstand Steven Tomsic am Dienstag auf der Hauptversammlung in München. In diesem Jahr will das Unternehmen das Minus weiter verringern.

2011 reduzierte Sky den Ebitda-Verlust von 269 Millionen Euro im Vorjahr um 42 Prozent auf minus 155 Millionen Euro, wie Tomsic sagte.

Zum laufenden Bieterverfahren um die Rechte an der Fußball-Bundesliga wollte sich Sky-Chef Brian Sullivan nicht äußern. Die Telekom plant angeblich für alle Übertragungsrechte für die Jahre 2013 bis 2017 mehrere Hundert Millionen Euro zu bieten. Bekäme die Telekom den Zuschlag, wäre Sky erst einmal aus dem Rennen und müsste versuchen, die TV-Rechte bei dem Bonner Konzern einzukaufen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sky-will-2013-schwarze-zahlen-schreiben-48867.html

Weitere Nachrichten

Mercedes-Benz CL 500 Daimler

© Matthias93 / gemeinfrei

Daimler Nicht auf die Kaufprämie für E-Autos verlassen

Daimler-Vorstandsmitglied Ola Källenius hat vor zu hohen Erwartungen an die Kaufprämie für Elektroautos gewarnt. "Wir dürfen uns nicht darauf verlassen", ...

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Weitere Schlagzeilen