Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Sky will 2013 schwarze Zahlen schreiben

© dapd

03.04.2012

Pay-TV Sky will 2013 schwarze Zahlen schreiben

In diesem Jahr will das Unternehmen das Minus weiter verringern.

München – Trotz des möglichen Verlusts der Bundesliga-Übertragungsrechte strebt der Pay-TV-Sender Sky Deutschland in den kommenden zwei Jahren die Gewinnzone an. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) soll 2013 positiv ausfallen, sagte Sky-Finanzvorstand Steven Tomsic am Dienstag auf der Hauptversammlung in München. In diesem Jahr will das Unternehmen das Minus weiter verringern.

2011 reduzierte Sky den Ebitda-Verlust von 269 Millionen Euro im Vorjahr um 42 Prozent auf minus 155 Millionen Euro, wie Tomsic sagte.

Zum laufenden Bieterverfahren um die Rechte an der Fußball-Bundesliga wollte sich Sky-Chef Brian Sullivan nicht äußern. Die Telekom plant angeblich für alle Übertragungsrechte für die Jahre 2013 bis 2017 mehrere Hundert Millionen Euro zu bieten. Bekäme die Telekom den Zuschlag, wäre Sky erst einmal aus dem Rennen und müsste versuchen, die TV-Rechte bei dem Bonner Konzern einzukaufen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sky-will-2013-schwarze-zahlen-schreiben-48867.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Weitere Schlagzeilen