Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Skilangläufer Wenzl sprintet auf Platz zwei

© dapd

14.01.2012

Weltcup Skilangläufer Wenzl sprintet auf Platz zwei

Bundestrainer Behle: “Ich habe immer gesagt, dass er in der Lage ist, vorne mitzulaufen”.

Mailand – Skilangläufer Josef Wenzl hat beim Stadtsprint in Mailand den zweiten Sieg seiner Karriere nur knapp verpasst. Bei dem Weltcup belegte der 27-Jährige am Samstag als erfolgreichster Deutscher den zweiten Platz. Eine Woche nach der Tour de Ski war er mit zwei Zehntelsekunden Rückstand auf den Sieger Eirik Brandsdal aus Norwegen ins Ziel gesprintet. Er lag drei Zehntelsekunden auf Brandsdal zurück und verwies den Schweden Teodor Peterson um eine Zehntelsekunde auf Rang drei.

“Ich habe immer gesagt, dass Josef in der Lage ist, vorne mitzulaufen”, sagte Bundestrainer Jochen Behle der Nachrichtenagentur dapd. Für Wenzl war es das beste Ergebnis dieser Saison und gleichzeitig sein vierter Podestplatz überhaupt. Seinen ersten und bislang einzigen Sieg feierte Wenzl im Oktober 2007 in Düsseldorf. Dass einige Spitzenathleten nach der Tour de Ski in Mailand fehlten, wollte Behle nicht als Argument für den Erfolg von Wenzl zählen lassen: “Außer Dario Cologna und Petter Northug waren das nicht viele”, sagte er.

“Von Denise hätte ich das Halbfinale erwartet”

Das Abschneiden von Denise Herrmann sah er dagegen kritischer. Die 23-jährige Oberwiesenthalerin war im Viertelfinale gescheitert und hatte nur Platz 19 erreicht. “Von Denise hätte ich das Halbfinale erwartet, denn bei den Frauen haben nach der Tour de Ski schon einige Spitzensprinterinnen gefehlt”, sagte Behle. So gingen unter anderem die Tour-Siegerin Justyna Kowalczyk aus Polen oder Olympiasiegerin Marit Bjoergen aus Norwegen nicht an den Start.

Den Sieg sicherte sich die Schwedin Ida Ingemarsdotter mit zwei Zehntelsekunden Vorsprung auf die US-Amerikanerin Kikkan Randall und 1,3 Sekunden auf die Norwegerin Maiken Caspersen Falla. Sandra Ringwald (Schonach-Rohrhardsberg) erreichte das Viertelfinale und mit Platz 30 das zweitbeste Ergebnis ihrer Karriere. “Dass sie überhaupt den Prolog überstanden hat, ist sehr erfreulich”, betonte Behle. Ringwald war als Ersatz für die Buchenbergerin Hanna Kolb eingesprungen, die wegen einer Erkältung hatte passen müssen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/skilanglaufer-wenzl-sprintet-auf-platz-zwei-34119.html

Weitere Nachrichten

Union Berlin Stadion Fussball

© Platte / CC BY-SA 3.0

Fußball Fälle von Fangewalt nehmen massiv zu

In Sachsen-Anhalt sind gewaltbereite Fußballfans zu einem wachsenden Problem für die öffentliche Sicherheit geworden. Das berichtet die in Halle ...

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Josip Drmic 2015

© Steindy / CC BY-SA 3.0

1. Bundesliga Drmic kämpft um Comeback bei Borussia Mönchengladbach

Josip Drmic hat sich nach seinem Knorpelschaden Gedanken um seine Karriere gemacht. Doch er hat nicht aufgegeben und kämpft um sein Comeback. "Ich habe ...

Weitere Schlagzeilen