Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

16.11.2009

Sizilianische Polizei nimmt “Nummer Zwei” der Cosa Nostra fest

Palermo – Die sizilianische Polizei hat gestern einen bedeutenden Schlag gegen die „Cosa Nostra“-Mafia landen können. Domenico Raccuglia, die Nummer zwei in der Rangliste der sizilianischen Mafia, wurde nach 15 Jahren Flucht in einer Wohnung in Calatafimi im Westen der Insel gefasst. Raccuglia war in Abwesenheit zu einer Haftstrafe von dreimal lebenslänglich verurteilt worden. Ihm wird unter anderem der Mord an dem 13-jährigen Sohn eines reuigen Mafia-Mitglieds vorgeworfen. Raccuglia hatte die Polizei über Jahre hinweg mit einem Katz-und-Maus-Spiel in Atem gehalten. Seine Frau stand während der Flucht des Verbrechers unter ständiger Beobachtung. Obwohl sie in dieser Zeit ein zweites Kind mit ihrem Mann zeugte, war es den Behörden erst jetzt gelungen, Raccuglia zu fassen. Seine Festnahme ist nach Ansicht von Innenminister Roberto Maroni einer der härtesten Schläge gegen die „Cosa Nostra“. In der Hierarchie der Mafia steht über Raccuglia nur noch Matteo Messina Denaro.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sizilianische-polizei-nimmt-nummer-zwei-der-cosa-nostra-fest-3675.html

Weitere Nachrichten

Rob Wainwright Europol

© Security and Defence Agenda / CC BY 2.0

Konzerne weltweit kritisiert Europol warnt vor noch aggressiveren Hackerangriffen

Angesichts fortlaufender Cyberangriffe hat der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, die Nachlässigkeit vieler Konzerne weltweit ...

Sven Lehmann Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen NRW / CC BY 2.0

NRW Grünen-Chef geht auf Abstand zu Rot-Rot-Grün

Trotz gleicher Haltung zur so genannten "Ehe für alle" bleiben Grünen-Politiker auf Abstand zu einem möglichen rot-rot-grünen Bündnis im Bund. ...

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Weitere Schlagzeilen